Fürstin Charlène ist seit Monaten in Südafrika. Kehrt sie nun zurück, um ihrer neuen Funktion als Vizepräsidentin des Roten Kreuzes nachzukommen?
Fürstin Charlène
Fürstin Charlène sitzt in Südafrika fest. Fürst Albert gibt ihr nun eine neue Aufgabe – um sie zurück zu locken? - Instagram, Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Fürst Albert, Präsident des monegassischen Roten Kreuzes, hat seine Frau zur Vize gemacht.
  • Fürstin Charlène sitzt aber seit Monaten in Südafrika fest.
  • Will der Fürst mit diesem Schachzug seine Frau nach Hause locken?

Wann kommt Fürstin Charlène von Monaco (43) endlich wieder nach Hause? Seit Monaten ist sie bereits in Südafrika und kann wegen Ohrproblemen nicht ins Fürstentum am Mittelmeer zurückkehren.

Ihr Ehemann Fürst Albert (63) könne es kaum erwarten, dass seine Frau wieder zurückkommt, sagte er kürzlich gegenüber «People». Denn sie sei «Teil meines Lebens, unseres Lebens, des Lebens in Monaco», sagte er. Er freue sich darauf, wenn ihn Charlène im Alltag mit den sechsjährigen Zwillingen Jacques und Gabrielle wieder unterstütze.

Fürstin Charlène
Fürstin Charlène und Gatte Albert bei ihrem Wiedersehen.
Charlène Albert
Fürstin Charlène und Albert in Südafrika.
Charlène
Die ganze Familie besuchte Charlène in Südafrika.
charlene
Ein Bild aus besseren Tagen: So glücklich strahlten Charlène und Albert nach ihrer standesamtlichen Trauung.

Doch will die ehemalige Olympia-Schwimmerin überhaupt wieder nach Monaco? Oder gefällt ihr das Leben fernab royaler Verpflichtungen besser?

Fürst Albert hätte seine Frau liebend gern wieder im Fürstentum. Und gibt ihr eine weitere Verpflichtung: Fürstin Charlène ist die neue Vizepräsidentin des monegassischen Roten Kreuz. Dies berichtet «Monaco-Matin» und bezieht sich auf eine Verordnung des Fürsten. Bereits seit über einem Monat soll Charlène den Posten innehaben.

Kehrt Fürstin Charlène nach Monaco zurück?

Ob Fürst Albert, Präsident des monegassischen Roten Kreuzes, damit seine Frau wieder nach Hause holen kann?

Mehr zum Thema:

Olympia 2021