Am vergangenen Sonntag ist die Mutter der französischen Schauspielerin Catherine Deneuve verstorben. Renée Dorléac war wie ihre Tochter ein berühmter Filmstar.
Catherine Deneuve
Die französische Schauspielerin Catherine Deneuve. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Mutter der französischen Grande Dame Catherine Deneuve ist am Sonntag gestorben.
  • Renée Dorléac, die lange als Renée Simonot auf der Bühne stand, wurde 109 Jahre alt.

Am Sonntagabend ist die französische Film- und Theaterlegende Renée Dorléac in Paris verstorben. Die Mutter von Schauspielerin Catherine Deneuve (76) wurde 109 Jahre alt. Dies berichtete am Donnerstag die Zeitung «Le Figaro».

Noch vor wenigen Tagen hatte Catherine Deneuve am Filmfestival in Cannes ihr Comeback nach einem Schlaganfall im Jahr 2019 gefeiert. Dort ist sie momentan im Drama «De son vivant» zu sehen.

Catherine Deneuve trat in die Fussstapfen ihrer Mutter

Deneuve hat das Schauspieltalent von ihrer Mutter in die Wiege gelegt bekommen. Renée Dorléac war unter dem Bühnennamen Renée Simonot bereits 1918 am Pariser Odéon-Theater aufgetreten. Dort blieb sie fast drei Jahrzehnte und spielte unter anderem in Stücken von Molière.

Catherine Deneuve
Mutter von Catherine Deneuve, Renée Simonot/Dorléac stirbt mit 109 Jahren - Instagram / @catherinedeneuve_

Später arbeitete die Mutter der Grande-Dame als Synchronsprecherin und lieh ihre Stimme Filmgrössen wie Judy Garland oder Olivia de Havilland. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs konzentrierte sie sich aber vollkommen auf ihre Rolle als Mutter von vier Töchtern.

Noch 2012 erzählte Deneuve gegenüber «Le Monde» von ihrer Mutter: «Sie lebt alleine, spielt Bridge, trägt eine Brille aber hat noch einen ausgezeichneten Kopf».

Mehr zum Thema:

Theater Mutter Catherine Deneuve