Zunge, Brüste und Po raus! Bei Miley Cyrus fehlte von Unsicherheit bislang jede Spur. Doch der Schein trügt.
Miley Cyrus
Nach diesem Skandal-Auftritt wurde Miley Cyrus mit einem Truthahn verglichen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Miley Cyrus ist für ihre provokanten Auftritte bekannt.
  • Jetzt gibt sie zu: Der Hass im Netz setzte der Sängerin zu.
  • Es hat Jahre gedauert, bis sie ihren Körper wieder akzeptieren konnte.

Verführerische Zungenspiele und feuriges Füdli-Wackeln – so kennen die Fans Skandalnudel Miley Cyrus (27). Die Sängerin machte ihre Leidenschaft für Provokation und Nudismus zum Markenzeichen. Ob nackt auf der Abrissbirne, twerkend auf der Bühne oder beim Abschlecken von Mittlerweile-Ex-Mann Liam Hemsworth (30): Unsicherheiten haben bei ihren Auftritten keinen Platz.

Miley Cyrus
Schon immer setzte Miley Cyrus auf Provokation – wie hier im Musikvideo von «Wrecking Ball».
Miley Cyrus
Miley Cyrus reibt ihr Hinterteil an Robin Thicke an den MTV Video Music Awards 2013.
Miley Cyrus
Miley Cyrus zeigt sich gerne freizügig.
Miley Cyrus
Miley Cyrus liebt ihre Brüste.

Doch im Inneren von Miley Cyrus schlummern die Komplexe. Wie die 27-Jährige nun in ihrer neuen Instagram-Talkshow bekannt gibt, hatte der Popstar jahrelang Mühe, seinen Körper zu akzeptieren.

Auslöser für den Bodyfrust: Ihr verruchter Auftritt bei den MTV Video Music Awards 2013. Die Amerikanerin rieb damals ihr Hinterteil an Duett-Partner Robin Thicke (43). Dabei trug sie lediglich einen hautengen, beigen Bikini sowie Höschen und streckte dem Publikum frech die Zunge raus.

Miley Cyrus
2013 rieb Miley Cyrus ihr Füdli an Robin Thicke.
Miley Cyrus
Die Fans feierten Miley Cyrus für den Auftritt. Sie wurde aber dafür auch heftig angefeindet.

Nach der Performance wurde Miley Cyrus auf den sozialen Netzwerken heftig gedisst. Hater verglichen den Ex-«Hannah Montana»-Star gar mit einem Truthahn!

Miley Cyrus
Miley Cyrus' Selbstsicherheit war nur vorgetäuscht. - Keystone

Miley Cyrus verhüllte sich nach Bodyshaming

Die Beleidigungen gingen an der sonst so selbstsicheren Miley nicht spurlos vorbei. Die Selbstsicherheit war mehr Schein als Sein, wie die Sängerin nun zugibt. Jetzt klagt sie nämlich an: «Ich habe zwei oder drei Jahre keine Shorts mehr getragen.» Ebenso wenig wagte sie sich mit Röcken oder Bikinis auf die Bühne.

Miley cyrus Liam
Miley Cyrus soll Liam peinlich sein. - Dukas

Miley gesteht: «Ich habe mich so schlecht gefühlt.» Und weiter: «Ich war ungefähr 21 Jahre alt und hatte gerade begonnen, mich als unabhängige Person wahrzunehmen. Dieses Bodyshaming war wirklich sehr, sehr schmerzhaft.»

Miley Cyrus
Diese Zeiten sind vorbei: Miley Cyrus gibt sich ganz brav in «Malibu». - Youtube

Daraufhin folgte für Miley Cyrus eine Phase der Verhüllung und sie läutete eine nahezu unschuldige Country-Phase ein. Verschmitzt tanzte sie mit Ballonen am Strand ihrer Wahlheimat Malibu. Privat trug sie zeitweise gleich vier Strumpfhosen übereinander! Miley Cyrus fühlte sich unsicher und verletzlich.

miley cyrus
Miley Cyrus machte mit Früchte Sex-Werbung für ihr Album. - Instagram/mileycyrus

Doch ihre unsichere und brave Phase gehört längst wieder der Vergangenheit hat. Mit ihrem Comeback vergangenes Jahr lief Miley Cyrus wieder zu alter Bestform auf. Um Werbung für ihre neue Musik zu machen, drehte sie erotisch angehauchte Videos mit Früchten.

So fingerte sie feuchtfröhlich in Melonen und Passionsfrüchten herum oder lutschte leidenschaftlich an Bananen. Wohl bekomm's!

Mehr zum Thema:

Instagram MTV Miley Cyrus Mobbing