Noch schweigen Kim Kardashian und Kanye West zu ihrer Scheidung. Dies könnte mit ihrer Reality-Show zu tun haben.
Kim Kardashian
Die Ehe von Kim Kardashian und Kanye West ist nicht mehr zu retten. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Kim Kardashian hat am Freitag die Scheidung von Kanye West eingereicht.
  • Nach sieben Jahren lassen sich die Vierfacheltern scheiden.
  • Fans ihrer Reality-Show dürfen sich auf jede Menge Drama vor den Kameras freuen.

«Kimye» ist Geschichte!

Am Freitag reichte Reality-Queen Kim Kardashian (40) die Scheidung von Rapper Kanye West (43) ein. Wie Quellen aus dem Umfeld der Noch-Eheleute bestätigen, sei die Trennung «einvernehmlich» verlaufen.

Kim Kardashian
Kim Kardashian und Kanye West waren seit 2011 ein Paar.
Kim Kardashian
2014 gaben sich Kim Kardashian und Kanye West das Jawort.
Kim Kardashian announces end of 'Keeping Up With the Kardashians'
Das Leben der Kardashians steht unter ständiger Beobachtung.
Kanye West Kim Kardashian
Kanye West und Kim Kardashian mit ihren vier Kindern.
Kim Kardashian
Hier ein Bild aus glücklichen Tagen: Kanye West und Kim Kardashian.
kanye west kim kardashian
Schon 2019 kriselte es: Kim Kardashian bei einem früheren Krisengespräch mit Ehemann Kanye West im Auto. (Archivbild)

Die Scheidung im verflixten siebten Jahr hat sich seit Längerem abgezeichnet. Kanye West fiel regelmässig mit psychischen Problemen auf und verschanzte sich auf einer Ranch in Wyoming. Aus Grössenwahn kandidierte er im vergangenen Jahr gar für das US-Präsidentenamt.

Wie es sich für Reality-Stars gehört, schlachten sie ihre Scheidung im TV aus!

Schon bald flimmert die letzte Staffel der Erfolgsshow «Keeping Up with the Kardashians» über die amerikanischen Bildschirme. Zum Ende hin will es Kims Mutter und Managerin Kris Jenner (65) offenbar noch einmal richtig krachen lassen.

Keeping Up With
Bald strahlt E! die letzte Staffel von «Keeping up With the Kardashians» aus. - sda

Kim Kardashian West spricht im TV über Ehe-Probleme

«Die Kardashians haben vor, mit einem Knall abzutreten», sagt ein Insider gegenüber «Page Six» und führt an: «Sie haben Kim gefilmt, wie sie über ihre Eheprobleme spricht.»

Damit soll sich Kanye West abgefunden haben. Schliesslich bekamen die Zuschauer in den sieben Jahren Ehe schon sämtliche noch so private Momente zu sehen.

Die Verlobung, die Hochzeit, die Geburt ihrer vier Kinder North (7), Saint (5), Chicago (3), Psalm (2): Das ganze Leben von Kim Kardashian und ihrem Noch-Ehemann wurde stets einem Millionenpublikum schmackhaft gemacht. Da ist es nur konsequent, die Scheidung auch zu zeigen.

Kim Kardashian
Kanye West und Ehefrau Kim Kardashian mit den Kindern Chicago, Saint und North (v.l.). - Instagram/kimkardashian

Geheimhaltungsvereinbarung unterzeichnet

Kanye «scheint», so ein weiterer Insider, «die Aufregung um seine Scheidung zu geniessen.» Demnach findet er es «lustig, dass ihr [Kims] Team seine Präsidentschaftskandidatur für den Zerfall der Ehe verantwortlich macht».

Welche Szenen genau zu sehen sind, bleibt bis zur Ausstrahlung unter Verschluss. Alle Beteiligten der Show mussten eine Geheimhaltungsvereinbarung treffen.

Kim Kardashian
Kim Kardashian besucht Ellen DeGeneres Talkshow. - Keystone

Der Gang zum Scheidungsgericht gibt es in der Show allerdings definitiv nicht zu sehen. Die letzte Episode der Trash-Show wurde schon Wochen vor dem offiziellen Scheidungstermin abgedreht.

Schauen Sie «Keeping Up with the Kardashians»?

Mehr zum Thema:

Queen Mutter Kardashians Hochzeit Kim Kardashian Kanye West