«Friends»-Star Jennifer Aniston hat keine Lust auf schlecht gelaunte Kolleginnen und Kollegen am Set. Dafür sieht sie ihren Job zu sehr als Privileg an.
Jennifer Aniston bei der Verleihung der 77. Golden Globe Awards im Beverly Hilton Hotel 2020. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa
Jennifer Aniston bei der Verleihung der 77. Golden Globe Awards im Beverly Hilton Hotel 2020. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Wer mit Jennifer Aniston zusammenarbeiten will, braucht nach Angaben der «Friends»-Darstellerin eine positive Arbeitseinstellung.

«Das Leben ist zu kurz», sagte die 52-Jährige dem US-Magazin «People». Sie habe für Dreharbeiten eine Regel: «Wenn du diesen Vorgang nicht geniessen und Spass haben wirst, dann kannst du dich der Party nicht anschliessen, sorry. Wir haben grosses Glück, dass wir machen dürfen, was wir tun.»

Aniston ist unter anderem Executive Producer der Apple-TV-Plus-Serie «The Morning Show», in der sie neben Schauspielkollegin Reese Witherspoon auch selbst vor der Kamera steht. Die zweite Staffel der Serie, die 2019 Premiere hatte, soll im September erscheinen.

Mehr zum Thema:

Reese Witherspoon Apple-TV Apple Jennifer Aniston