Das fand er gar nicht lustig: Seit Hugh Grants Aufenthalt in Paris, ist der Schauspieler nicht gut auf Taxifahrer zu sprechen – nicht ganz ohne Grund.
hugh grant
Seit März 2018 ein glückliches Ehepaar: Hugh Grant und seine Anna Eberstein. - Dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Hugh Grant und seine Frau Anna reisten nach Paris in die Flitterwochen.
  • Dort kam es zu einem unglücklichen Zwischenfall mit einem Taxifahrer.
  • Daraufhin entführte der Franzose Grants frisch angetraute Frau.

So schnell wird Hugh Grant Paris wohl nicht vergessen: ein schockierender Zwischenfall dürfte dem britischen Schauspieler die Lust auf einen weiteren Abstecher in die schöne Stadt ganz schön vermiest haben. Grund ist ein unglücklicher Zwischenfall mit einem Pariser Taxifahrer.

Eigentlich hat die Geschichte ganz harmlos begonnen: Wie Grant in der TV-Show «Late Night with Seth Meyers» erzählt, wollten sich der Hollywood-Star und seine frisch angetraute Frau Anna Eberstein (39) ein paar schöne Tage in Frankreich gönnen. Die beiden hatten sich im Mai überraschend das Ja-Wort gegeben. Doch der Aufenthalt endete für die Verliebten wenig schön: Grant geriet mit einem Taxifahrer in einen heftigen Streit – mit bösen Folgen.

Bereits wieder nach Paris zurückgekehrt: Hugh Grant und seine Anna besuchten im Juni das French Open.
Bereits wieder nach Paris zurückgekehrt: Hugh Grant und seine Anna besuchten im Juni das French Open. - Dpa

Kein Geld, keine Fahrt

Grund für die Reiberei soll das Taxameter gewesen sein, das zu Beginn der Fahrt noch funktioniert haben soll, am Ziel jedoch nicht mehr – das habe zumindest der Taxifahrer behauptet, erzählte der Brite. «Da war dieser furchtbare Streit, und dann brachte er mich zu einem Geldautomaten und der Geldautomat funktionierte auch nicht, da geriet ich in Panik», erinnert sich Grant. «Ich musste dem Fahrer beichten, dass ich die Fahrt nicht bezahlen kann».

Beim nächsten Paris-Besuch wird der Schauspieler zweimal schauen, ob er genug Geld fürs Taxi dabei hat.
Beim nächsten Paris-Besuch wird der Schauspieler zweimal schauen, ob er genug Geld fürs Taxi dabei hat. - pixabay

«Er fuhr weg mit meiner Frau»

Nachdem Grant seine Anna aufgefordert hatte, auch aus dem Taxi zu steigen, reagierte der Taxifahrer blitzschnell: «An dieser Stelle entführte er sie», erzählt Grant. «Er fuhr mit meiner Frau weg. Das war ein richtiger Tiefpunkt in den Flitterwochen.»

Auch wenn die Entführung nur von kurzer Dauer war, wird sich das Ehepaar wohl noch lange an den Vorfall erinnern. «Französische Taxifahrer sind nicht sehr nett, um die Wahrheit zu sagen», so das Fazit des Schauspielers. Für Grant hat der Vorfall bloss eine Folge: Seine Frau soll ihm noch heute vorwerfen, dass er dem Taxi nicht hinterhergerannt ist.

Mehr zum Thema:

Hugh Grant Anna Eberstein