In einer Instagram Story erhebt Nathalie Volk heftige Vorwürfe gegen «GNTM» und Heidi Klum. Sie war 2014 Kandidatin der Model-Show.
GNTM
Nathalie Volk, ehemalige Kandidatin bei «GNTM». - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Diverse Ex-Kandidatinnen erheben schwere Vorwürfe gegen «GNTM».
  • Darunter auch Nathalie Volk, eine Kandidatin von 2014.
  • ProSieben streitet die Vorwürfe ab und will juristisch vorgehen.

Nathalie Volk (25) hat in einer Instagram Story schwere Vorwürfe gegen «Germany's next Topmodel» und Heidi Klum (48) erhoben.

Volk, die im Alter von 16 Jahren bei «GNTM» teilnahm: «Ich habe Narben am Körper wegen Heidi.» Auch blaue Flecken habe man ihr verpasst — beispielsweise, als sie von Klum in den Pool gestossen wurde. Ein Arzt sei erst nach drei Tagen bei ihr eingetroffen. Und das, obwohl sie unter Schmerzen gelitten habe.

«Heidi ist ein sehr falscher Mensch», resümiert sie. Und weiter: «Die einzige Frau, die einen Psychologen braucht, ist Heidi.»

gntm
«GNTM»-Kandidatin Chiara Hölzl neben Heidi Klum. - Instagram / @chiara_hoelzl_kiki

Nebst Volk hat auch die Österreicherin Chiara Hölzl (24) Vorwürfe erhoben. Ihr Armbruch bei einem «Rugby- oder Baseball-Shooting» sei vertuscht worden.

In einem TikTok-Video fragt sie: «Hat man das eigentlich in der Serie gesehen, dass ich mir bei dem Shooting einen Arm gebrochen habe?» Und antwortet sich selbst: «Ich glaube nicht. Das haben sie verheimlicht!»

Würden Sie bei einer Casting-Show mitmachen?

Kandidatin brachte Stein ins Rollen

Zuvor hatte Ex-Kandidatin Lijana Kaggwa in einem YouTube-Video erste Vorwürfe verlauten lassen. Das Model hatte 2020 die Show freiwillig verlassen. Als Grund für ihren überraschenden Ausstieg nannte sie das konstante Mobbing der Fernsehzuschauer. Unter dem leidet sie laut eigenen Aussagen noch bis heute.

GNTM
Lijana Kaggwa wirft GNTM unter anderem Mobbing vor. - keystone

In ihrem Clip wirft sie der Produktionsfirma unter anderem vor, nichts dem Zufall zu überlassen und Situationen zu kreieren. Die sollen für dramatische Szenen sorgen und zu Streitigkeiten unter den Models führen.

GNTM bezeichnet Vorwürfe als «haltlos»

Auf Nachfrage von «t-online» erklärte eine «GNTM»-Sprecherin nun: «Beide bekommen Post von uns. Nathalie Volk behauptet in diesem Kontext Dinge, gegen die wir juristisch vorgehen werden.» Wer bei «GNTM» einen Arzt brauche oder nach einem Arzt verlange, bekomme direkt und unmittelbar einen Arzt. Das heisst es in dem Statement.

Insgesamt hätten bislang 340 Kandidatinnen bei dem Format in den Top 20 gestanden. «Einige üben Kritik, die wir ernst nehmen. Andere - wie zum Beispiel Nathalie Volk - erheben mit acht Jahren Abstand Vorwürfe um einen Poolplanscher, die haltlos sind.»

Am kommenden Donnerstag geht die 17. Staffel von «Germany's next Topmodel» zu Ende.

Mehr zum Thema:

Heidi Klum Instagram Mobbing Youtube Rugby Arzt