Arnold Schwarzenegger, Scarlett Johansson und viele mehr: Auch 2022 setzten die grossen Firmen bei ihren Werbespots während des Super Bowls auf Stars.
Arnold Schwarzenegger (l.) und Kanye West waren Zugpferde bei den Super-Bowl-Werbungen.
Arnold Schwarzenegger (l.) und Kanye West waren Zugpferde bei den Super-Bowl-Werbungen. - Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect / Featureflash Photo Agency/Shutterstock.com
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Firmen zahlen rund 7 Millionen Dollar, um mit einem Werbespot am Super Bowl dabei zu sein.
  • In diesem Jahr zeigten in den kurzen Spots zahlreiche Stars ihr Können.

Rund 7 Millionen US-Dollar für 30 Sekunden. So viel zahlten Firmen laut Medienberichten, um mit einem Werbespot in den Pausen des Super Bowls 2022 dabei zu sein. Auch, wenn halb Amerika sich dann auf der Toilette befindet.

Dabei setzen die Konzerne seit vielen Jahren sehr gerne auf Megastars. Auch beim 56. Finale der amerikanischen Footballliga NFL liessen sich die grossen Marken nicht lumpen und verpflichteten hochkarätige Promis.

Arnold Schwarzenegger als Zeus für BMW

Arnold Schwarzenegger (74) wird für BMW zum Zeus. Der Megastar verkörpert den Göttervater, der sich aus dem Olymp in die Rente nach Palm Springs, Kalifornien zurückzieht.

Arnold schwarzenegger
Arnold Schwarzenegger blickt in die Kamera. - Keystone

Doch auch dort kommt er nicht zur Ruhe, da er seinen Mitmenschen mit seinen Blitzen ständig Elektrizität spenden muss. Seinen Frieden findet er erst mit einem elektrischen BMW. Seine Gattin Hera spielt mit Salma Hayek (55) ebenfalls ein Star.

Dr. Evil Mike Myers rettet die Welt für General Motors

Wie BMW wirbt auch General Motors für seine Elektrosparte. Schauspieler Mike Myers (58) schlüpft für den amerikanischen Autobauer in seine ikonische Rolle des Dr. Evil aus den «Austin Powers»-Filmen.

Der Schurke will hier aber nicht die Welt vernichten, sondern sie mit Elektroautos retten. Bevor er sie dann vernichten kann.

Kanye West am Drive-in-Schalter von McDonalds

Kanye West (44) war beim Super Bowl im Publikum - und wurde sogar ausgebuht. Als er auf der Stadionleinwand eingeblendet wurde, äusserten die Zuschauer ihr Missfallen über seine Tiraden gegen Noch-Ehefrau Kim Kardashian (41).

Besser kam vielleicht sein Auftritt in der Werbung von McDonalds an. In dem Clip ist der Rapper Teil einer Reihe von Menschen, die sich vor dem Drive-in-Schalter nicht entscheiden können. Nur, dass der Künstler anders als die Normalos in einem gigantischen Truck vorfährt.

Demi Moore gegen Mila Kunis

AT&T konfrontiert Demi Moore (59) mit Mila Kunis (38). Die beiden Schauspielerinnen glauben in dem Spot des Telekommunikationskonzerns, dass sie bei einem High-School-Klassentreffen zur bewunderungswürdigsten Absolventin gewählt werden. Doch die Diven gehen leer aus.

demi moore
Demi Moore an den Fashion Awards 2021 in der Royal Albert Hall in London am 29. November 2021 (Archiv). - keystone

Der Titel geht aber an eine gewisse Anna Gomez, die das schnellste Internet überhaupt hat. Moore und Kunis stellen auf der Bühne fest, dass sie einiges gemeinsam haben. Eine Anspielung auf Ashton Kutcher (44), Gatte von Mila Kunis und Ex von Demi Moore.

Scarlett Johansson: Amazons Alexa liest Gedanken

Amazon schickte Scarlett Johansson (37) ins Rennen. Die Darstellerin spielt sich selbst an der Seite ihres Real-Life-Gatten, Komiker Colin Jost (39). In dem Spot malt sich die Schauspielerin aus, was wäre, wenn Amazons Spracherkennungssoftware Alexa die Gedanken ihres Mannes lesen könnte. Das führt zu allerlei peinlichen Situationen.

scarlett johansson
Scarlett Johansson zeigt ihre 2,5 Millionen-Diamantohrringe (Archiv). - keystone

Mehr zum Thema:

Arnold SchwarzeneggerScarlett JohanssonGeneral MotorsKim KardashianAustin PowersSchauspielerKanye WestMcDonaldsInternetAmazonPromisDollarNFLBMWSuper Bowl