Die erste Klappe für «Neue Geschichten vom Pumuckl» ist gefallen. Florian Brückner übernimmt die Hauptrolle als Meister Eders Neffe.
Florian Brückner am Set von «Neue Geschichten vom Pumuckl» in München.
Florian Brückner am Set von «Neue Geschichten vom Pumuckl» in München. - RTL / Luis Zeno Kuhn

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Pumuckl kehrt in 13 neuen Folgen als Serie auf die Fernsehbildschirme zurück.
  • In «Neue Geschichten vom Pumuckl» übernimmt Meister Eders Neffe dessen Werkstatt.

Meister Eders Werkstatt steht wieder und ist nun der Schauplatz für «Neue Geschichten vom Pumuckl». Die erste Klappe für die Fortführung der Kultserie vom Kobold mit dem roten Haar ist in München gefallen. Dies gab die Produktionsfirma bekannt gab.

Der Hauptdarsteller in der Werkstatt ist in der Neuauflage Florian Brückner (38, «Der Boandlkramer und die ewige Liebe»). Er übernimmt die Rolle von Meister Eders Neffen.

In weiteren Rollen spielen in der neuen «Pumuckl»-Serie unter anderem Milan Peschel (54) und Frederic Linkemann (41). Ilse Neubauer (79), Katharina Thalbach (68) und Teresa Rizos (35) sind ebenfalls im Cast.

Die 13 neuen Folgen werden bis zum Sommer 2022 in München und im Münchner Umland gedreht. Nach der letzten Klappe beginnen der Mitteilung zufolge die aufwändigen Animationsarbeiten, die Pumuckl am Bildschirm zum Leben erwecken.

Produziert wird die Serie, bei der Marcus H. Rosenmüller (48) Regie führt, von der Firma Neuesuper für RTL+. Die 13 Folgen dauern jeweils 25 Minuten und sollen «Unterhaltung für die ganze Familie» bieten. Sie werden ab Ende 2023 exklusiv bei dem Streamingdienst zu sehen sein.

Darum geht's in «Neue Geschichten vom Pumuckl»

«Meister Eder und sein Pumuckl» zählte in den 1980er Jahren zu den beliebtesten Kinder- und Familienserien Deutschlands. Mehr als 30 Jahre lang waren Hobelbank und Bandsäge eingemottet. Da betritt Florian Eder, der Neffe von Meister Eder, die alte Schreinerwerkstatt im Hinterhof.

Gleich am ersten Tag wiederholt sich die Geschichte: Pumuckl bleibt am Leim kleben und wird sichtbar. Die beiden erleben neue Geschichten in einem München, das sich in den letzten Jahrzehnten ziemlich verändert hat.

Cornelia Liebig, Geschäftsführerin der Pumuckl Media GmbH, sagt zu dem Projekt: «Der Pumuckl hat dieses Jahr Geburtstag. Denn es ist genau 60 Jahre her, dass er zum ersten Mal im Radio zu hören war».

Mit viel Witz und Seele komme Pumuckl nun ins Hier und Heute zurück. «Wir freuen uns sehr, diesen Neuanfang begleiten zu können», so Liebig.

Pumuckl hatte seine Schöpferin Ellis Kaut (1920-2015) berühmt gemacht. Die Reihe wurde ab 1962 im Bayerischen Rundfunk als Hörspielserie ausgestrahlt. Von 1982 bis 1989 lief die TV-Serie mit Gustl Bayrhammer (1922-1993) als Meister Eder. Hans Clarin (1929-2005) lieh dem Kobold Pumuckl seine Stimme.

Mehr zum Thema:

Geburtstag Liebe Witz