Der Musiker enthüllte, dass sich seine Band wiedervereinen würde, «wenn es gewollt ist».
Damon Albarn
Damon Albarn - Bang

Damon Albarn von Blur enthüllte, dass sich seine Band wiedervereinen würde, «wenn es gewollt ist». Die Britpop-Legenden sind seit dem Jahr 2015, in dem sie ihre Comeback-LP 'The Magic Whip' präsentierten, nicht mehr zusammen auf Tour gegangen. Der 53-jährige Frontmann und seine Bandkollegen Dave Rowntree, Alex James und Graham Coxon taten sich jedoch für ihr Africa Express-Konzert 2019 in seiner Heimatstadt Leytonstone erneut zusammen.

Und Damon hat nun verraten, dass die 'Song 2'-Hitmacher eine «Idee» für ein Comeback parat hätten, dabei aber auf den richtigen Moment warten wollen. In einem Gespräch mit 'NME' erzählte er: «Nun, wir haben uns kürzlich unterhalten, aber wir sind noch nicht wirklich weitergekommen. Wir hatten jedoch eine Idee; Ich war nur im Moment offensichtlich ein bisschen beschäftigt. Wenn es passiert, werde ich mich darüber freuen. Wenn es gewollt ist, mache ich es. Ich möchte das Zeug nicht unnötig jemandem aufdrängen.» Der Gorillaz-Star gab zuvor bekannt, dass er Angebote ablehnte, sich mit Blur zum 25-jährigen Jubiläum ihrer erfolgreichen 'Parklife'-LP wegen des Brexits wieder zu vereinen.

Mehr zum Thema:

Gorillaz Musiker Konzert