Frontmann Dave Grohl der Foo Fighters erzählt über sein Treffen mit Bob Dylan und wie sich dieser als Riesen-Fan seiner eigenen Band herausstellte.
Bob Dylan
Dave Grohl, Frontmann der Foo Fighters, erzählt über Bob Dylan. - Bang

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Foo Fighters-Frontmann Dave Grohl erinnert sich an sein Treffen mit Bob Dylan.
  • Dieser stellte sich als Riesen-Fan der Band heraus und wollte ihren Song covern.
  • Dieses Treffen bildete einer der Höhepunkte der Karriere von Dave Grohl.

Bob Dylan wollte eine Coverversion des Foo Fighters-Songs «Everlong» aufnehmen. Der «Like a Rolling Stone»-Hitmacher lud die Band ein, für ihn auf seiner Tournee 2008 zu eröffnen. Frontmann Dave Grohl erinnerte sich, dass er erschrocken war, als er zu einem Treffen mit dem legendären Sänger gerufen wurde. Nur um dann seine eigene Band und ihre Musik von Dylan gelobt zu bekommen.

Bob Dylan
Bob Dylan, US-amerikanischer Musiker, während eines Auftritts. - sda - Keystone/AP/Chris Pizzello

Im Gespräch mit dem «Uncut»-Magazin sagte Grohl: «Alles, was ich sehen konnte, war seine Silhouette. Er hatte ein schwarzes Kapuzensweatshirt über dem Kopf, eine schwarze Lederjacke, schwarze Jeans und schwarze Stiefel an.»

Und weiter: «Er lehnte sich mit gekreuzten Armen an die Wand. Ich ging zu ihm und sagte: ‹Hey Bob, wie geht es dir?› Er sagt: ‹Hey Mann, wie geht es?› Wir sprachen ein wenig und er dankte uns für die Tour.»

Bob Dylan wollte den Song «Everlong» covern

Dann allerdings fragte Bob Dylan noch nach dem Song «Everlong» und sprach an, dass er diesen gern covern würde. «Er sagte: ‹Das ist ein grossartiger Song, Mann. Ich sollte dieses Lied machen.› Ich dachte: ‹Weisst du, ich glaube, du hast genug gute Songs, um dich zu halten.›»

Das kurze Treffen blieb einer der Höhepunkte der Karriere des ehemaligen Nirvana-Schlagzeugers Grohl. Er fügte hinzu: «Ehrlich gesagt, es war eine der unglaublichsten Erfahrungen meines ganzen Lebens. Es war verdammt furchterregend – aber er hätte nicht netter sein können.»

Mehr zum Thema:

Bob Dylan Foo Fighters