Der 2021 aus dem Gefängnis entlassene Komiker Bill Cosby möchte anscheinend zurück auf die Bühne. Er plant offenbar eine Tour, die 2023 starten soll.
bill cosby
Bill Cosby möchte offenbar schon in wenigen Monaten auf Tour gehen. - Dennis Van Tine/starmaxinc.com/ImageCollect.com
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Bill Cosby soll eine Tour für nächstes Jahr planen.
  • Der Komiker wurde 2021 wegen eines Verfahrensfehlers aus dem Gefängnis entlassen.
  • Der 85-Jährige war wegen sexueller Nötigung verurteilt worden.

Bill Cosby (85) wurde im Sommer 2021 aus dem Gefängnis entlassen. Nun plant der Komiker und Schauspieler offenbar eine Rückkehr auf die Bühne. Er möchte 2023 wieder auf Tour gehen, wie Cosby in einem Radio-Interview bei «WGH Talk» erklärt haben soll.

Er glaube, dass er eine Version von Bill Cosby sein könne, die sein Publikum kenne. Dies habe der 85-Jährige laut eines Berichts von «Variety» erklärt. Ein Sprecher Cosbys habe dem Branchenmagazin bestätigt, dass der Komiker einen Tourstart im Frühjahr oder Sommer anpeile.

Klagen gegen Bill Cosby

Mehr als 60 Frauen hatten im Zuge der #MeToo-Bewegung unterschiedliche Anschuldigungen gegen den Komiker und Schauspieler erhoben. Cosby wurde durch die Rolle des Cliff Huxtable berühmt. Diese Rolle verkörperte er in der nach ihm benannten Sitcom «The Cosby Show» als eine Art Vaterfigur.

Viele der Vorwürfe waren verjährt, Cosby hatte diese zudem zurückgewiesen. 2018 wurde er schliesslich in einem Fall wegen sexueller Nötigung zu einer Haftstrafe von drei bis zehn Jahren verurteilt. Er kam bereits 2021 frei, nachdem das Urteil aufgrund eines Verfahrensfehlers aufgehoben worden war.

bill cosby
Bill Cosby im Jahr 2018 - AFP/Archiv

Im Juni 2022 war Cosby in einem Zivilprozess in Kalifornien schuldig gesprochen worden. Er habe vor mehr als 45 Jahren eine damals 16-Jährige sexuell missbraucht. Laut «Variety» wurde der einstige Hollywood-Star zur Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 500'000 US-Dollar verurteilt.

Anfang Dezember 2022 wurde Cosby erneut von fünf Frauen verklagt. Ihm werden unter anderem sexuelle Übergriffe und sexueller Missbrauch vorgeworfen.

Seit Ende November gilt im US-Bundesstaat New York der sogenannte Adult Survivors Act. Dieser ermöglicht es für den Zeitraum von einem Jahr, bereits verjährte Sexualverbrechen zivilrechtlich zu verfolgen. Nur so wurde die Klage möglich.

Mehr zum Thema:

SchauspielerHollywoodDollarKlageBill Cosby