Die Berlinale hat die ersten Titel bekanntgegeben, die im Februar gezeigt werden.
Auf der Berlinale 2022 wird unter anderem der neue Film mit der französischen Schauspielerin Schauspielerin Isabelle Huppert gezeigt. Foto: Piergiorgio Pirrone/LaPresse via ZUMA Press/dpa
Auf der Berlinale 2022 wird unter anderem der neue Film mit der französischen Schauspielerin Schauspielerin Isabelle Huppert gezeigt. Foto: Piergiorgio Pirrone/LaPresse via ZUMA Press/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Berlinale hat erste Filmtitel bekanntgegeben, die beim Festival im nächsten Jahr laufen sollen.

Dazu gehört «À propos de Joan» von Laurent Larivière mit der französischen Schauspielerin Isabelle Huppert und dem deutschen Darsteller Lars Eidinger.

Auf der Liste, die am Mittwoch veröffentlicht wurde, stehen auch «Der Passfälscher» mit Jonathan Berlin und Luna Wedler, «Alle reden übers Wetter» von Annika Pinske sowie die US-Produktion «Taurus» von Regisseur Tim Sutton mit Megan Fox.

Die Berlinale zählt neben Cannes und Venedig zu den grossen Filmfestivals. Das Programm für den Wettbewerb um die Hauptpreise soll im Januar veröffentlicht werden. Die nächsten Filmfestspiele in Berlin sind vom 10. bis 20. Februar geplant. Die Festivalleitung hatte zuletzt immer wieder betont, trotz Pandemie an einem Präsenzfestival festhalten zu wollen. Gelten soll dann mindestens 2G - Zutritt hätten also nur geimpfte und genesene Menschen.

Mehr zum Thema:

Luna Wedler Wetter