Alec Baldwin hat vergangene Woche versehentlich eine Kamerafrau getötet. Der Schauspieler findet nun Trost bei seiner Familie.
Alec Baldwin
Auf Darsteller Alec Baldwin kommen schwierige Zeiten zu. Er hat nun seinen Twitter-Account deaktiviert. - GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Alec Baldwin hat aus Versehen die Kamerafrau Halyna Hutchins getötet.
  • Der Schauspieler wirkt auf neuen Bildern sichtlich mitgenommen.
  • Er findet Trost bei seiner Frau und den sechs gemeinsamen Kids.

Schwere Zeit für US-Schauspieler Alec Baldwin (63). Der Hollywood-Star tötete vergangene Woche am Set seines Western versehentlich die Kamerafrau Halyna Hutchins (†42).

Halyna Hutchins
Kamerafrau Halyna Hutchins kam beim Unfall mit Alec Baldwin ums Leben.
alec baldwin
Alec Baldwin umarmt den Witwer der verstorbenen Kamerafrau Halyna Hutchins (†42).
joel souza
Joel Souza schwebt in Lebensgefahr.

Wie es zum Unfall kommen konnte, ist bislang noch nicht klar. Crew-Mitglieder werfen Baldwin allerdings vor, als Produzent der Produktion bei Sicherheitsmassnahmen gespart zu haben.

Alec Baldwin wirkt tieftraurig

Der Schauspieler wurde gestern mit seiner Familie im US-Bundesstaat Vermont gesichtet. Dort kaufte er mit seiner Familie Kleider und Essen ein. Der 63-Jährige wirkte abgekämpft und traurig. Er hatte tiefe Tränensäcke unter den Augen und hielt seinen Blick gesenkt.

aöec baldwin
Alec Baldwin mit seinen Kids in Vermont. - TMZ / Backgrid

Seine Gattin Hilara (37) und ihre sechs gemeinsamen Kinder spenden dem Schauspieler nach der Todes-Tragödie Trost.

Während Alec Baldwin mit seiner Familie in Vermont ist, laufen in Santa Fe, New Mexico weiterhin die Ermittlungen. Laut Staatsanwältin wurde auch der Schauspieler mehrmals zum Unfall befragt.

Mehr zum Thema:

Schauspieler Hollywood Alec Baldwin