Im Vergleich zu ihrer Premiere im April verliert Moderatorin Barbara Schöneberger bei der zweiten Ausgabe von «Verstehen Sie Spass?» viele Zuschauer.
Frank Elstner und Barbara Schöneberger verstehen Spass.
Frank Elstner und Barbara Schöneberger verstehen Spass. - Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die zweite Ausgabe mit Barbara Schöneberger als Moderatorin der traditionsreichen ARD-Samstagabendshow «Verstehen Sie Spass?» hat ordentlich Zuschauer verloren.

Im Schnitt 2,29 Millionen (12,4 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr ein.

Die Live-Premiere der Moderatorin hatten am 2. April noch fast doppelt so viele verfolgt, auch den Abschied von Guido Cantz von der Show kurz vor Weihnachten (18. Dezember) hatten mehr als viereinhalb Millionen gesehen.

Als Ausstrahlung war es zwar die zweite Ausgabe mit Schöneberger als Gastgeberin - für sie war es aber die erste: aufgezeichnet noch vor der Live-Sendung vom 2. April. Zu Gast waren unter anderem Filmstar Elyas M'Barek und der frühere «Verstehen Sie Spass?»-Moderator und TV-Altmeister Frank Elstner.

Noch vor «Verstehen Sie Spass?» im Ersten landete am Samstag zur besten Sendezeit die ebenfalls dreistündige ZDF-Rateshow «Der Quiz-Champion - Das Zweite-Chance-Special» mit Johannes B. Kerner, die auf 3,45 Millionen Zuschauer kam, was 18,7 Prozent entsprach.

Dahinter landeten die Digitaltrickkomödie «Coco - Lebendiger als das Leben!» bei Sat.1 (0,95 Millionen/5,0 Prozent), die 30 Jahre alte amerikanische Komödie «Sister Act - Eine himmlische Karriere» mit Whoopi Goldberg bei Vox (0,87 Millionen/4,6 Prozent) und die RTL-Spielshow «Die deutsche Luftballonmeisterschaft» (0,73 Millionen/4,1 Prozent).

Es folgten der 25 Jahre alte Katastrophenfilm «Volcano» bei RTLzwei (0,67 Millionen/3,6 Prozent), die Actionserie «9-1-1 Notruf L.A.» bei Kabel eins (0,50 Millionen/2,7 Prozent) sowie die ProSieben-Fotoshow «Galileo Big Pictures: Hashtag! 50 aussergewöhnliche Bilder und ihre Geschichten» (0,45 Millionen/2,5 Prozent).

Mehr zum Thema:

Weihnachten Moderator ProSieben Sat.1 Coco Vox ZDF RTL