Die erste Nominierungsrunde bei «Big Brother» hat für jede Menge Zwist unter den Kandidaten gesorgt. Mareike ist ganz schön sauer auf Vanessa.
Big Brother
Big Brother - Sat1. Arya Shirazi
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Als eine der ersten beiden Kandidaten wurde Mareike bei «Big Brother» nominiert.
  • Diese Nominierung setzt Mareike ganz schön zu.
  • Mareike ist sauer auf Vanessa.

Dass Sie bei der ersten Nominierungsrunde gleich auf der Liste steht, lässt Kandidatin Mareike keine Ruhe. Die Gefahr ist gross, dass sie das «Big Brother»-Haus bald verlassen muss. Mit ihr nominiert ist auch Kandidatin Cathleen Vogel.

Big Brother: Auch von angeblicher Bezugsperson nominiert

Jeweils drei Nominierungen von drei unterschiedlichen Kandidaten hat Mareike bekommen. Eine der Nominierungen für sie stammt von Mitbewohnerin Vanessa. In ihr glaubte Mareike, eine Bezugsperson gefunden zu haben. Die Nominierung trifft sie besonders hart.

Nach der Nominierung hat Mareike das Gespräch mit Vanessa gesucht. Beim Zauntreff zwischen den beiden Wohnbereichen machte Mareike ihrer Verärgerung offen Luft. Sie hält ihre Nominierung von Vanessa für einen Schlag ins Gesicht. Nach dem Gespräch war Mareike noch geknickter als zuvor.

Big Brother: Das Vertrauen erschüttert

Beim Besuch des Sprechzimmers liess Mareike ihrer Verärgerung über Vanessa freien Lauf. Sie meinte, Vanessa habe ihr Vertrauen erschüttert. Dies habe ihr wieder bewiesen, dass man in der heutigen Zeit niemanden mehr vertrauen kann.

Vanessa indes sah sich bestätigt darin, dass sie mit ihrer Nominierung richtig gehandelt hat. Gegenüber ihrer Blockhaus-Mitbewohnerin Pat meinte Vanessa, dass sie sich nicht noch einmal auf ein Gespräch mit Mareike einlassen will.

Ad
Ad