Anna Juliana Jaenner startete motiviert bei «Adam sucht Eva», erhielt dann aber eine Abfuhr. Für Falko ging es nicht gut aus, er musste die Show verlassen.
Adam sucht Eva
«Adam sucht Eva»: Anna Juliana Jaenner. - RTLZWEI / Christoph Kasset

Das Wichtigste in Kürze

  • Anna Juliana Jaenner stiess in der letzten Folge als Nachzüglerin dazu.
  • Anna und Falko hatten ein romantisches Dinner.
  • Zum Schluss liefen Tränen.

Mit guter Laune und einer ordentlichen Portion Nervosität startete Anna Juliana Jaenner bei «Adam sucht Eva».

Die «Gute Zeiten, schlechte Zeiten»-Schauspielerin freute sich auf das Abenteuer, erhielt dann aber prompt eine Abfuhr.

«Adam sucht Eva»:
«Adam sucht Eva»: Anna Juliana Jaenner. - Instagram / AnnaJulianaJaenner

Der erste Abend startete für sie mit einem romantischen Dinner mit Falko Ochsenknecht. Dieser war darüber aber alles andere als begeistert und liess sie dies auch spüren. «Ich bin halt, wie ich bin. Ich hatte da keinen Bock drauf, was soll ich machen», erklärte er.

«Adam sucht Eva»: Tränen nach Date

Auch Anna spürte, dass Falko nicht begeistert war. «Ich habe den Eindruck, dass du voll den Kackabend hast», fragte sie indirekt. «Ich bin nur heute Abend eher mit mir selbst beschäftigt», antwortete Falko.

Anna fasste zusammen: «Es war eine Challenge für mich. Ich sitze da mit jemandem, der alles gerade möchte, nur eben kein Abendessen mit mir.»

Adam sucht Eva
«Adam sucht Eva»: Anna gibt alles, aber Falko wird nicht locker. - RTLZWEI

Die Schauspielerin reagierte cool, hatte aber Tränen in den Augen. Geflossen sind die Tränen dann aber bei Falko. Der 34-Jährige kam mit seinen Gefühlen nicht zurecht.

Nur kurze Zeit später wurde er von den Frauen rausgewählt. «Mädels, das habt ihr gut gemacht», kommentierte Falko selbst.