Lukas Studer moderierte gestern auf SRF die Highlights der Super League. Er übersah dabei aber ein kleines Detail – sein Hosenladen war noch immer offen.
Lukas Studer moderiert mit offenem Hosenladen. - SRF
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Sport-Moderator Lukas Studer erlitt gestern ein Outfit-Malheur.
  • Während einer Live-Sendung im SRF war seine Hose offen.

Auch als Sport-Moderator beim Schweizer Radio und Fernsehen ist man nicht vor jedem Outfit-Malheur geschützt: Lukas Studer (45) hatte gestern einen offenen Hosenladen – und das während einer Live-Sendung!

Studer führte gestern im schwarzen Outfit durch die Highlights der Super League. Dabei vergass der 45-Jährige aber den finalen Blick in den Spiegel: Sein Hosenladen war offen!

Hatten Sie schon mal vor aller Augen die Hosen offen?

SRF: Lukas Studer muss sich Sprüche anhören

Bemerkt hat Studer das dann auch selber – allerdings zu spät, wie er Nau.ch verrät. «Erst nach der ersten Moderation», lacht er.

Die Reaktionen auf die Panne blieben nicht aus. Lukas Studer wurde von Freunden mit spöttischen Nachrichten überhäuft. «Sie amüsierten sich köstlich. Ein guter Freund meinte: ‹Isch de Vogel tot, chasch s'Chäfig offe loh›.»

Der Moderator beim SRF beteuert: Normalerweise würde er seine Outfits vor jeder Sendung kontrollieren. Die offene Hose habe er diesmal aber nicht bemerkt. «Jänu, es gibt Schlimmeres.»

Mehr zum Thema:

Super League Nachrichten Moderator Spiegel SRF