Anja Zeidler und ihre Familie haben einen Strassenhund aus Bosnien und Herzegowina adoptiert. Mit dem Temperament des Welpen kamen sie aber nicht zurecht.
Anja Zeidler hat ihren Hund weggegeben. - Instagram /@anjazeidler
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Anja Zeidler hat kürzlich den Strassenhund Mičo adoptiert.
  • Der Welpe hat nun ein neues Zuhause gefunden.

Man kann den Hund von der Strasse nehmen, aber die Strasse nicht aus dem Hund ...

Diese Erfahrung musste auch die Luzerner Influencerin Anja Zeidler (29) machen. Sie hat kürzlich einen Strassenhund aus Bosnien und Herzegowina adoptiert – der Heimat ihres Partners Milan (27).

Nur: Der energiegeladene Mičo sorgte in der Familie für viel Stress. So hat er unter anderem die Katzen terrorisiert und sogar schon Töchterchen Jela (2) gebissen.

Anja Zeidler muss Hund weggeben

Anja Zeidler hat nun schweren Herzens den Entschluss gefasst, das Tier wegzugeben.

Happy End für Mičo: Er wurde nicht etwa in ein Tierheim abgeschoben, sondern lebt nun bei der Familie, die bereits seinen Bruder adoptiert hat.

anja zeidler
So harmonisch geht es nicht immer zu und her: Anja Zeidlers Hund hat Töchterchen Jela auch schon gebissen.
anja zeidler
Anja Zeidler hat den Welpen als Bosnien und Herzegowina adoptiert.
anja zeidler
Anja Zeidler und ihre Familie besuchen den Hund weiterhin regelmässig.

Sie habe das Beste für ihren Hund wollen, rechtfertigt Zeidler den Entscheid auf Instagram. Mičos neue Familie habe keine Katzen und keine Kinder, der Jagdhund sei hier besser aufgehoben.

Anja und ihre Familie besuchen den Vierbeiner auch weiterhin und gehen mit ihm spazieren. «Das Paar wohnt nur rund 20 Minuten von uns entfernt und wir haben regelmässig Kontakt», erklärt die Influencerin.

Mehr zum Thema:

Bosnien und HerzegowinaInstagramKatzenStressHundAnja Zeidler