Ein Selfie mit Folgen postete die Präsidenten-Tochter Ivanka Trump kürzlich auf Instagram. Beim Besuch ihres bevorzugten Beauty-Salons «Salon Spa W» in New York machte sie ein gemeinsames Foto mit der Besitzerin.
Ivanka Trump mit der Beauty-Salon-Besitzerin China Wong.
Ivanka Trump mit der Beauty-Salon-Besitzerin China Wong. - Getty Images
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Viele Kundinnen eines Beauty-Salons wollen nicht im gleichen Raum sitzen wie Ivanka Trump.
  • Mit einem Foto vergraulte die Präsidenten-Tochter Kundinnen von «Salon Spa W» in New York.

Was für Ivanka Trump (36) ein harmloses Selfie war, entpuppte sich für die Besitzerin China Wong als negative Publicity. Zuerst schrieb sie erfreut zum Bild: «Unterstützung von Frauen in der Politik». Doch die Reaktionen der Kundinnen war anders als erwartet: Sie drohten der Besitzerin, nie wieder ihren Salon zu besuchen.

Chelsea Clinton ist der Meinung, Ivanka Trump sei lediglich die Handlangerin ihres Vaters.
Chelsea Clinton ist der Meinung, Ivanka Trump sei lediglich die Handlangerin ihres Vaters. - Getty Images

China Wong schrieb nachträglich als Erklärung zum Bild: «Obwohl wir keine parteiische Organisation sind, sehen wir es als Teil unserer Mission, Menschen willkommen zu heissen und allen zu dienen. Wir teilen häufig Bilder von unseren Kunden, von denen einige berühmte Persönlichkeiten sind, um unsere Arbeit auf Instagram zu präsentieren.»

Auf solche Aufmerksamkeit würde Ivanka Trump wohl gerne verzichten. Für die Beauty-Salon Besitzerin bleibt zu hoffen, dass ihr wegen des Fotos die Kunden nicht wegbleiben.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Ivanka Trump