Gloryhammer verkündet unerwartete News: Frontman Thomas Winkler ist nicht mehr länger Teil der Power-Metal-Band.
Thomas Winkler Gloryhammer
Gloryhammer nehmen sich mit absurden Texten und Kostümen selbst auf die Schippe. - Robert Zembryki

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Power-Metal-Band Gloryhammer trennt sich von Frontman Thomas Winkler.
  • Grund sollen laut dem Schweizer Sänger Meinungsverschiedenheiten sein.
  • Der Berner findet es eine «schlechte Entscheidung für jede beteiligte Partei».

Thomas Winkler ist nicht mehr länger Frontman der internationalen Power-Metal-Band Gloryhammer. Der 35-jährige Schweizer wurde per Mail von der Trennung informiert. Die Band äusserte den Entscheid in den sozialen Medien.

«Wir bedauern die Nachricht, dass Thomas Winkler nicht länger ein Mitglied von Gloryhammer ist», schreibt die Band auf Instagram. Die geplanten Shows würden dennoch stattfinden, einfach mit einem neuen Sänger.

Gloryhammer überrascht Winkler

Winkler zeigt sich auf Facebook derweil überrascht von der raschen Trennung nach fast zehn Jahren. Er habe am Sonntagmorgen eine Mail erhalten, in der die Band ihn von der Trennung informiert habe.

Thomas Winkler Gloryhammer
Dieses Bild stammt von einem Auftritt von Gloryhammer beim Hellfest 2019 in Clisson, Frankreich. - Gloryhammer

Ein Grund seien Meinungsverschiedenheiten über geschäftliche und organisatorische Angelegenheiten. «Mir fehlen die Worte», so Winkler. Der Schweizer arbeitet hauptberuflich beim Notariat Brügger & Winkler in Thun BE.

«Schlechte Entscheidung»

«Das Einzige, das ich sagen kann, ist, dass ich das als schlechte Entscheidung für jede beteiligte Partei halte. Für die Band sowie mich und besonders für euch, die Fans.»

Es sei schwer zu glauben, dass das Konzert beim Bloodstock Festival «plötzlich unsere letzte gemeinsame Show gewesen sein soll».

Mehr zum Thema:

Instagram Facebook Konzert