Die Stadt Zürich ersetzt ab Oktober 2021 die bisherigen Einzahlungsscheine durch QR-Rechnungen.
Zürich
Zürich - Nau

Die Stadt Zürich ersetzt als Rechnungsstellerin schrittweise die bisherigen Einzahlungsscheine durch QR-Rechnungen. Der Finanzplatz Schweiz gibt vor, dass die Umstellung auf die neue QR-Rechnung bis Ende September 2022 erfolgt. Der bisherige Einzahlungsschein wird auf dieses Datum hin vom Markt genommen.

Mit der Einführung der QR-Rechnung vereinfachen die städtischen Dienstabteilungen ab Oktober 2021 schrittweise ihren Zahlungsverkehr. Das Bezahlen von QR-Rechnungen wird mit Mobile- und E-Banking sowie Zahlungsauftrag möglich sein.

Grosse Dienstabteilungen mit autonomen Fakturierungssystemen, beispielsweise die Stadtpolizei und ewz, starten ab Oktober 2021 individuell mit der Ablösung der bisherigen Einzahlungsscheine, die anderen städtischen Rechnungssteller stellen ab Mitte November 2021 um. Die Einführung der QR-Rechnung ist voraussichtlich bis Ende Juni 2022 abgeschlossen.