Das Pilotprojekt «Euses Züri – Kinder und Jugendliche reden mit!» soll diese zur Mitwirkung an politischen Entscheidungsprozessen in Zürich motivieren.
Most livable Cities
Zürich ist Nummer sieben der «Most livable Cities». - Keystone

Kinder und Jugendliche in der Stadt Zürich sollen gezielt zur Mitwirkung an politischen Entscheidungsprozessen motiviert werden. Das Sozialdepartement finanziert dafür ein entsprechendes Pilotprojekt mit 400'000 Franken.

In den nächsten vier Jahren stehen zudem bis zu 50'000 Franken jährlich für weitere Projekte zur Stärkung der Kinder- und Jugendpartizipation zur Verfügung.

Über das Pilotprojekt «Euses Züri – Kinder und Jugendliche reden mit!»

Die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in politischen Entscheidungsprozessen soll in der Stadt Zürich in Zukunft gestärkt werden. Mit der Finanzierung eines Pilotprojekts werden nun während vier Jahren die notwendigen Strukturen und Prozesse entwickelt, um Stadtzürcher Kindern und Jugendlichen die politische Mitwirkung in der Praxis zu ermöglichen.

Damit kommt der Stadtrat zum einen der Forderung der Motion 2017/462 nach. Zum anderen wird im Rahmen dieses Projekts auch die Umsetzung des neuen Kinder- und Jugendvorstosses geregelt, der mit der Revision der Gemeindeordnung per 1. Januar 2022 in der Stadt Zürich rechtlich verankert wird.

Umsetzung mit erfahrenen externen Partnern

Für die Umsetzung des Pilotprojekts hat sich die Stadt Zürich nach der öffentlichen Ausschreibung des Auftrags für das Projekt «Euses Züri – Kinder und Jugendliche reden mit!» entschieden, das von okaj zürich - Kantonale Kinder- und Jugendförderung in Kooperation mit dem Dachverband Schweizer Jugendparlamente DSJ umgesetzt werden wird.

Ziel ist, die Teilnahme und Mitwirkung der jungen Stadtbevölkerung bei politischen und gesellschaftlichen Fragen zu erhöhen und den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen, ihre konkreten Anliegen einzubringen und umzusetzen.

Für die Finanzierung des auf vier Jahre angelegten Pilotprojekts stellt das Sozialdepartement 400 000 Franken zur Verfügung. Des Weiteren finanziert die Stadt Zürich im Projektzeitraum jährlich bis zu 50 000 Franken für die Durchführung von Projekten, die die politische Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen gezielt fördern.

Ein wichtiger Schritt in die Zukunft

Für Sozialvorsteher Raphael Golta ist dieses Projekt ein wichtiger Schritt in die Zukunft: «Es ist für unsere Demokratie wichtig, dass Kinder und Jugendliche so früh wie möglich an die Politik und vor allem an die Möglichkeiten der politischen Mitwirkung herangeführt werden.

Auch die jüngsten Zürcherinnen und Zürcher haben berechtigte Interessen und Anliegen bei der Gestaltung unseres Zusammenlebens und sollen diese altersgerecht einbringen können.»

Altersgerechte und lokal verankerte Partizipationsstruktur

Voraussetzung für eine langfristige nachhaltige Kinder- und Jugendpartizipation ist eine altersgerechte und lokal verankerte Partizipationsstruktur sowie eine gute Zielgruppenerreichung. Daher setzt das Angebot «Euses Züri – Kinder und Jugendliche reden mit!» stark auf die lokale Umsetzung von Kinder- und Jugendversammlungen vor Ort in den Quartieren.

Dies entspricht dem Lebensalltag und dem Mobilitätsradius von Kindern und Jugendlichen am ehesten. Für die Zielgruppe der Jugendlichen kommt darüber hinaus auch eine Onlineplattform als zentrales Kommunikationsmittel zum Einsatz.

Für übergeordnete Themen mit gesamtstädtischem Bezug wird zudem einmal jährlich eine städtische Jugendkonferenz durchgeführt, die allen Jugendlichen der Stadt im Alter von 12 bis 18 Jahren offensteht.

Mehr zum Thema:

Franken