Die zwei Spitex-Vereine der Stadt Zürich - Spitex Zürich Limmat und Spitex Zürich Sihl - haben sich zum Zusammenschluss entschlossen. Sie treten neu unter dem gemeinsamen Namen Spitex Zürich auf.

Damit gebe es in der Stadt Zürich nur noch eine einzige Spitex-Betriebsorganisation, teilte Spitex Zürich am Mittwoch mit. Der Zusammenschluss sei ein wichtiger Beitrag zur von der Stadt festgelegten Altersstrategie 2035. Diese sehe einen Ausbau der ambulanten Gesundheitsversorgung vor.

Spitex Zürich übernehme die Arbeitsverträge aller rund 1500 Mitarbeitenden der zwei Vorgängerorganisationen, heisst es in der Mitteilung.

Die neue Betriebsorganisation, die gemeinnützige Aktiengesellschaft Spitex Zürich AG, sei je hälftig im Besitz der zwei noch bestehenden Vereine, die sich auf Anfang Juli zu einem Verein zusammenschlössen.