Mitte Dezember 2021 werden die technischen Grundlagen für Pensionskassen der Stadt Zürich «VZ 2020» veröffentlicht.
Rentner
Ein Rentnerpaar sitzt auf einer Bank an der Sonne (Symbolbild). - dpa

Mitte Dezember 2021 werden die technischen Grundlagen für Pensionskassen «VZ 2020» veröffentlicht. Aufgrund der breiten Datenbasis sind diese Grundlagen repräsentativ und können von allen Pensionskassen eingesetzt werden.

Die technischen Grundlagen «VZ 2020» basieren auf dem Datenmaterial der Jahre 2016 bis 2020 von insgesamt 29 Pensionskassen öffentlich-rechtlicher Arbeitgeber (Bund, Kantone, Städte) und erscheinen Mitte Dezember 2021. Damit wird die im Jahr 1950 begonnene Reihe der VZ-Grundlagen fortgesetzt.

Die langjährige Erfahrung sowie die ausgewogene und konsistent angewandte Methode bürgen für hohe Qualität. Bis und mit den VZ 1990 wurde fast ausschliesslich Datenmaterial der Pensionskasse Stadt Zürich (PKZH) verwendet, die sich damals Versicherungskasse der Stadt Zürich oder kurz VZ nannte.

Repräsentativ und solide

Das Label VZ ist aus Kontinuitätsgründen beibehalten worden. Aufgrund der grossen beobachteten Beständen mit gut einer halben Million Versicherten pro Jahr, die aus allen Regionen der Schweiz stammen, können die technischen Grundlagen 2020 als repräsentativ und sehr solide betrachtet werden.

Sie sind damit bestens für alle Pensionskassen geeignet. Die Dokumentation zu den technischen Grundlagen «VZ 2020» kann ab sofort vorbestellt werden.

Mehr zum Thema:

Pensionskasse