Der Zement- und Baustoffkonzern Holcim übernimmt das amerikanische Dachsystem-Unternehmen Malarkey. Die Transaktion wird mit 1,35 Milliarden Dollar bewertet.
Ein Lastwagen kippt Kies ins Lager auf dem Gelände des Holcim-Betonwerk in Oberdorf, fotografiert am 27. August 2021.
Ein Lastwagen kippt Kies ins Lager auf dem Gelände des Holcim-Betonwerk in Oberdorf, fotografiert am 27. August 2021. - sda - KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER

Das Wichtigste in Kürze

  • Holcim übernimmt das US-Unternehmen Malarkey Roofing Products.
  • Mit 1,35 Milliarden Dollar wird die Transaktion bewertet.
  • Den Abschluss erwartet Holcim im ersten Quartal des kommenden Jahres.

Malarkey Roofing Products sei ein führendes Unternehmen auf dem US-amerikanischen Markt für Wohnbedachungen mit einem prognostizierten Nettoumsatz von 600 Millionen Dollar für das Jahr 2022 und einem EBITDA von 120 Millionen, heisst es in einer Mitteilung von Holcim vom Donnerstag.

Die Transaktion soll laut der Mitteilung zu 100 Prozent aus Barmitteln finanziert werden. Den Abschluss erwartet Holcim im ersten Quartal des kommenden Jahres.

Mit der Übernahme will Holcim sich weiter in Richtung Nachhaltigkeit bewegen. «Die Übernahme von Malarkey Roofing Products ist ein hervorragender Start für unsere 'Strategie 2025- Accelerating Green Growth», wird Firmenchef Jan Jenisch zitiert.

Mehr zum Thema:

Dollar Holcim