Die Stadtpräsidentin überreicht am 26. November 2021 im Kunsthaus die kulturellen Auszeichnungen der Stadt Zürich an Kulturschaffende und Kollektive.
Zürich - Keystone
Zürich - Keystone - Community

Stadtpräsidentin Corine Mauch überreicht am 26. November 2021 im Kunsthaus die jährlichen kulturellen Auszeichnungen der Stadt Zürich. In den sechs Fördersparten werden 25 Kulturschaffende und vier Kollektive mit Werkjahren und Auszeichnungen in der Höhe von insgesamt 729'000 Franken ausgezeichnet.

Zudem wird die Auszeichnung für besondere kulturelle Verdienste überreicht. Auf Antrag der städtischen Kommissionen für Bildende Kunst, Literatur, Theater, Tanz, Jazz/Rock/Pop und E-Musik verleiht die Stadt Zürich die kulturellen Auszeichnungen 2021.

Stadtpräsidentin Corine Mauch überreicht die Auszeichnungen in der Höhe von insgesamt 729'000 Franken am Freitag, 26. November 2021, an einer Feier für geladene Gäste im Festsaal des Chipperfield-Baus des Kunsthaus Zürich. Die Werkjahre und Auszeichnungen sind ein zentrales Instrument der Stadt Zürich zur Förderung der freien Szene.

Auszeichnung für besondere kulturelle Verdienste

Zudem wird im Namen des Stadtrats die Auszeichnung für besondere kulturelle Verdienste verliehen: Für das Jahr 2020 an Klara Obermüller (da die Feier pandemiebedingt abgesagt wurde) und für das Jahr 2021 an Veit Stauffer. Diese Auszeichnung wird vom Stadtrat jeweils zeitgleich mit dem Kunstpreis der Stadt Zürich vergeben.

Mehr zum Thema:

Corine Mauch Theater Franken Kunst Tanz