Ein Ire musste am Dienstagmorgen in Rafz ZH seinen Führerschein abgeben. Er war mit 179 statt mit den erlaubten 80 Kilometer pro Stunde unterwegs.
Rafz
In Rafz musste ein 29-Jähriger seinen Ausweis abgeben. (Symbolbild) - Kapo Zürich

Ein 29-Jähriger hat am Dienstagmorgen seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben müssen: Der irische Staatsangehörige bretterte in Rafz mit 179 km/h über die Schaffhauserstrasse, wie die Zürcher Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Der Mann muss sich nun wegen eines Raserdelikts bei der Staatsanwaltschaft verantworten.

Neben dem Raser stoppte die Polizei bei ihrer Geschwindigkeitskontrolle auf der Ausserortsstrecke auch drei Schnellfahrer: Diese überschritten die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h um 21 bis 23 km/h. Sie werden beim Statthalteramt Bülach zur Anzeige gebracht.