Auf der Baustelle «Lindenpark» ist am Mittwochnachmittag, 22. September, Baumaterial in Brand geraten. In Cham ZG war darauf starke Rauchentwicklung zu sehen.
Brand
Der Sachschaden ist beträchtlich. - Zuger Polizei

Am Mittwochnachmittag, kurz nach 14.30 Uhr, wurde die Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei über eine starke Rauchentwicklung auf der Baustelle «Lindenpark» an der Bahnhofstrasse in Steinhausen alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde vor Ort im zweiten Untergeschoss ein Feuer lokalisiert. Dies führte zu einer starken Rauchentwicklung.

Der Feuerwehr gelang es mit drei Atemschutztrupps vorzudringen und die Flammen zu löschen. Anschliessend musste der betroffene Baustellenbereich mit mehreren Lüftern entraucht werden.

Bei Brandausbruch befanden sich rund 25 Bauarbeiter vor Ort. Sie konnten die Baustelle selbstständig verlassen und wurden vom Rettungsdienst Zug auf gesundheitliche Beeinträchtigungen untersucht. Diese Untersuchungen verliefen allesamt negativ, es wurde niemand verletzt.

Gemäss den bisherigen Ermittlungen ist im Untergeschoss Baumaterial in Brand geraten. Die Ursache wird durch den Kriminaltechnischen Dienst der Zuger Polizei untersucht. Der Sachschaden ist beträchtlich, die genaue Höhe kann noch nicht beziffert werden.

Im Einsatz standen 65 Angehörige der Feuerwehren Steinhausen, Cham sowie der Stützpunktfeuerwehr Zug (FFZ), der Feuerwehrinspektor, Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug und der Zuger Polizei.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Feuerwehr Feuer