Die Gemeindeversammlung in Konolfingen hat am 25. November 2021 dem Budget 2022 zugestimmt und die Revisionsstelle wurde für weitere vier Jahre gewählt.
Ortsschild von Konolfingen. - Konolfingen
Ortsschild von Konolfingen. - Konolfingen - nau.ch / Ueli Hiltpold

Die Versammlung hat dem Budget 2022 zugestimmt. Die Revisionsstelle wurde für weitere vier Jahre gewählt. Für die neue Legislatur wurden vier Bisherige und ein neues Mitglied in die Geschäftsprüfungskommission (GPK) gewählt. An der gestrigen Gemeindeversammlung haben 103 Stimmberechtigte teilgenommen.

Das Budget mit einem Gesamtaufwand von 35.2 Millionen Franken, welches im Steuerhaushalt mit der gleichen Steueranlage von 1.59 einen Aufwandüberschuss von 154'378 Franken vorsieht, wurde grossmehrheitlich genehmigt.

Die Liegenschaftssteuer bleibt unverändert auf 1,5 Promille. Die MSM Treuhand AG mit Sitz in Langenthal wurde für die Jahre 2022 bis 2025 als Revisionsund Datenaufsichtsstelle grossmehrheitlich wiedergewählt.

Gemeinderat informierte über die diversen laufenden Projekte

Für die neue Legislatur 2022 bis 2025 wurden Personen in die Geschäftsprüfungskommission GPK gewählt resp. Wiedergewählt.

Unter dem Traktandum Verschiedenes informierte der Gemeinderat über die diversen laufenden Projekte: ARA Kiesental AG, Ortsplanungsrevision, Bildung, Kultur, Sport, Schutz und Rettung, Entwicklungsstrategie Inseli 2040 und Projekte aus dem Bereich Soziales.

Zum Thema Schutz und Rettung wurden verschiedene Fragen beantwortet. Zudem wurden die abtretenden Gemeinderäte, Barbara Aeschlimann und Bernhard Burren, gebührend verabschiedet. Infolge Corona musste auf das traditionelle Apéro verzichtet werden.

Mehr zum Thema:

Franken Coronavirus