Die Mannschaft des FC Sarmenstorf trat am 26. März 2022 auf dem heimischen Bühlmoos im Stil eines Spitzenteams auf und liess dem FC Gontenschwil keine Chance.
FC Sarmenstorf
Die 1. Mannschaft des FC Sarmenstorf. - z.V.g.

Die Partie startete ausgeglichen. Doch das Heimteam kam bereits in den Startminuten zu zwei Torabschlüssen, wohingegen der Gegner in der ersten Hälfte gesamthaft nur sehr sporadisch mit ihren zwei schnellen Stürmern in Tornähe kam. Die Verteidigung der Sarmenstorfer stand einmal mehr sehr stabil und liess keine gefährlichen Szenen der Gontenschwiler zu.

Nach rund 20 Minuten erhöhten die Hausherren den Druck und vergaben innert wenigen Minuten zwei hochkarätige Chancen zum Führungstreffer. Nur eine Minute später fiel der verdiente Führungstreffer, doch noch. Fabio Huber konnte nach einem schönen Schultz-Lupfer über die gegnerische Abwehr zum viel umjubelten 1:0 einnetzen.

Bis kurz vor dem Pausentee gab es keinen Aufreger mehr. Kurz vor dem Pausenpfiff konnten die Sarmenstorfer nach einer sehenswerten Kombination über die linke Seite durch Fabian Burkard zum 2:0 erhöhen.

Durch Penalty erzielte Fabio Huber das 3:0

Nach der Pause ging es im gleichen Stil weiter. Die Freiämter machten weiter Druck auf den Gegner, woraufhin man immer wieder gefährlich vor dem Tor auftauchte. Michi Stutz per Kopf und Alain Schultz mit einem Freistoss hatten in der 50. und 52. Minute zwei gute Chancen. In der 60. und 61. Minute war der Gontenschwiler Torhüter bereits geschlagen, die Verteidiger retteten nach Kopfbällen von Kusi Wyss und Fabian Burkard zweimal auf der Linie.

Gontenschwil beschränkte sich aufs Verteidigen und es kam, wie es kommen musste. In der 64. Minute wurde Raniero Schmidli im Strafraum gelegt, Fabio Huber verwandelte den Penalty souverän zum 3:0. Die Partie war entschieden.

Nur drei Zeigerumdrehungen später verlängerte Fabio Huber per Kopf zu Raniero Schmidli, welcher herrlich ins lange Eck zum 4:0 einschoss. Daraufhin schnürte der FCS den Gegner teilweise powerplaymässig in der eigenen Zone ein und kam zu weiteren guten Torchancen.

Den Schlusspunkt setzte in der 79. Minute nochmals Fabio Huber. Mit einem herrlichen Aussenristschuss in den rechten oberen Winkel sorgte er für den 5:0 Endstand.

FC Sarmenstorf zurück an der Tabellenspitze

Insgesamt eine solide Leistung des gesamten Heimteams, in der auch nach vielen Wechseln in der zweiten Hälfte nicht das Geringste von einem Leistungsabfall zu spüren war. Ein verdienter Sieg, der in keiner Weise über die ganze Spieldauer gefährdet war. Dank des durchs Band souveränen Auftritts kehrt der FC Sarmenstorf zurück an die Tabellenspitze und liegt nach 17 Spieltagen zwei Punkte vor Verfolger Windisch.

Weiter geht's für den FCS am kommenden Samstagabend um 17.30 Uhr auswärts gegen den fünftplatzierten FC Schönenwerd-Niedergösgen, bevor am Mittwochabend, 6. April 2022 das Cup-Halbfinale in Rothrist auf dem Programm steht.

Mehr zum Thema:

Sarmenstorf