In Winterthur ZH hat ein Unbekannter gefährliche Tierköder platziert. Die Polizei warnt zur Vorsicht bei den eigenen Haustieren.
Tierköder
Die Polizei in Winterthur-Veltheim warnt vor Tierködern mit scharfen Scherben. - dpa-infocom GmbH

Die Polizei warnt vor gefährlichen Tierködern, die möglicherweise in Winterthur ZH ausgelegt wurden. Ende November musste eine Hauskatze eingeschläfert werden, weil sie Glasscherben im Bauch hatte. Nun wurde im selben Quartier ein gefährlicher Tierköder gefunden.

Der Halter der eingeschläferten Katze fand am Mittwoch ein Häufchen mit Glasscherben und weiteren Substanzen. Er alarmierte daraufhin die Polizei, wie die Stadtpolizei Winterthur am Donnerstag mitteilte.

Eine Untersuchung zeigte, dass es sich um ein Gemisch aus Haferflocken, einem unbekannten Pulver und sehr scharfen Scherben handelte. Laut der Polizei könne deshalb nicht ausgeschlossen werden, dass eine jemand versuchen würde, mit gefährlichen Ködern Haustiere zu verletzen.