Am Donnerstag, 25. November ist in Winterthur ein 71-jähriger Mann verhaftet worden, der zuvor in der Öffentlichkeit mit einer Schusswaffe hantierte.
Winterthur - Nau.ch / Drone-Air-Media.ch
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Winterthur kam es zu einem Polizeieinsatz wegen einem Mann mit einer Schusswaffe.
  • Der 71-jährige Schweizer wurde von der Stadtpolizei verhaftet.
  • Es gab keine Verletzte.

Gegen 13.30 Uhr meldete eine Frau der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Winterthur, dass ein Mann vor einem Mehrfamilienhaus an der Rappstrasse mit einer Schusswaffe hantiere. Umgehend rückten Polizeikräfte der Stadtpolizei Winterthur und der Kantonspolizei Zürich vor Ort aus. Bei der Ankunft machten den beschriebenen Mann im Innern des Mehrfamilienhauses aus.

Der 71-jährige Schweizer konnte beim Verlassen des Hauses durch die Stadtpolizei Winterthur verhaftet werden. «Es wurde glücklicherweise niemand verletzt», erklärt Alexander Renner von der Stadtpolizei gegenüber Nau.ch.

Die von der Melderin beschriebene Schusswaffe, eine Faustfeuerwaffe, konnte sichergestellt werden. Die Ermittlungen werden durch die Kantonspolizei Zürich geführt.

Mehr zum Thema:

Waffe