Die Stadt Winterthur schreibt die Beschaffung eines IT-Systems für die Verwaltung von Daten und die Abwicklung von Geschäften aus.
Verwaltung - Symbolbild

Heute gibt es in der Stadtverwaltung von Winterthur ein IT-System für die Verwaltung von digitalen Dokumenten und eines für die Verwaltung von Geschäften, unter anderem von Stadtrats- und Einbürgerungsgeschäften.

Beide Systeme müssen erneuert werden und sollen durch ein einziges System abgelöst werden. Die Stadt hat dazu ein sogenanntes ECM-System ausgeschrieben. ECM steht für «Enterprise Content Management».

Darunter wird das Bereitstellen, Verwalten und Aufbewahren von Dokumenten und die Unterstützung von organisatorischen Prozessen in Unternehmen verstanden.

Das ECM-System erhöht die Effizienz der Verwaltung

Dank des ECM-Systems kann die digitale Verwaltung weiter vorangetrieben werden. Die digitale Abwicklung der Verwaltungsgeschäfte erhöht die Effizienz der Verwaltung. Und das moderne System gewährleistet die rechtskonforme und sichere Bewirtschaftung der Daten.

Der Stadtrat hat die Ausschreibungsunterlagen genehmigt und die Stadtkanzlei mit der Durchführung der Submission beauftragt. Der Lieferant des ECM-Systems soll bis Ende April 2022 bestimmt werden. Die Realisierung und die Einführung dürften bis 2024 dauern.

Mehr zum Thema:

Daten