Aus gesundheitlichen Gründen hat Markus Sjöbrink seinen Vertrag bei Pfadi Winterthur aufgelöst. Sjöbrink ist schon seit Oktober 2021 zurück in Schweden.
Markus Sjöbrink - Pfadi Winterthur

Schweren Herzens entspricht Pfadi Winterthur Handball dem Wunsch seines Neuzugangs und Leistungsträgers Markus Sjöbrink, den Vertrag aus gesundheitlichen Gründen mit sofortiger Wirkung aufzulösen. Der schwedische Stammspieler, der auf diese Saison hin vom Traditionsverein Lugi HF zum Schweizermeister stiess, weilt bereits seit Mitte Oktober 2021 in seiner schwedischen Heimat.

Der 25-jährige Kreisläufer bestritt insgesamt neun Spiele für das QHL-Team von Pfadi Winterthur Handball und erzielte dabei zehn Tore. Zu Saisonbeginn feierte er mit dem Sieg im SuperCup einen Titelgewinn sowie damit verbunden einen perfekten Einstand.