Mit dem Kanadier Matt Wilkins nimmt der EHC Winterthur einen ersten Ausländer für die neue Saison unter Vertrag.
EC KAC
Eishockey. (Symbolbild) - dpa

Der 30-jährige Center wechselt vom HC Gröden aus der Alps Hockey in die Eulachstadt. Dort war der Kanadier zuvor während zwei Saisons unter Vertrag.

Matt Wilkins begann seine Karriere in Kanadas Junior-Ligen. Danach wechselte er ans Union College (NY), wo er vier Saisons absolvierte. Später folgten über 100 Einsätze in der ECHL.

Die erste Station in Europa für Wilkins war 2018 bei den Hannover Scorpions in der dritthöchsten Liga Deutschlands. Dort machte er ein erstes Mal mit beachtlichen Skorerwerten auf sich aufmerksam.

Mehr zum Thema:

Liga Euro