Ein Auto und ein Lastwagen haben sich am Freitagmorgen in Daiwil dergestalt gestreift, dass Rad und Trümmer flogen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, die Trümmerteile zogen aber zwei weitere Fahrzeuge in Mitleidenschaft.
Kantonspolizei luzern
Eine Uniform der Kantonspolizei Luzern. (Symbolbild) - Keystone

Ein Autofahrer war kurz vor 6.30 Uhr von Willisau her unterwegs nach Menznau, als er in Daiwil aus ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn geriet, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Dort streifte er einen entgegenkommenden Lastwagen mit Anhänger.

Nach dem Unfall wurde eine Person zur Kontrolle vom Rettungsdienst in ein Spital gebracht. Die Strasse war für 2,5 Stunden gesperrt. Der Sachschaden beträgt rund 33'000 Franken.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Franken