Eine Futtermühle in Willisau kann im Gebiet Wydenmühle ein neues, 65 Meter hohes Silo bauen. Die Stimmberechtigten haben am Sonntag der dafür nötigen Revision des Bebauungsplans sowie den Änderungen der Bau- und Zonenreglemente zugestimmt.
Willisau Luzern
Willisau LU. (Archivbild) - Keystone

Die Willisauerinnen und Willisauer genehmigten die Vorlage an der Urne mit einem Ja-Stimmenanteil von rund 83 Prozent (3375 Ja zu 705 Nein) bei einer Stimmbeteiligung von 66,9 Prozent, wie die Stadt mitteilte. Weil ein kleiner Teil der Neubauten auf Boden der Gemeinde Alberswil liegt, brauchte es auch deren Zustimmung. Die Gemeindeversammlung hatte bereits am Freitag darüber abgestimmt und ebenfalls Ja gesagt mit einer Gegenstimme.

Das neue Silo ist direkt neben dem bestehenden vorgesehen. Dazu kommen ein neues Produktionsgebäude und eine Fahrzeugeinstellhalle. Hintergrund des Ausbaus ist unter anderem, dass der Betrieb seit 2018 neu als Pflichtlagerhalter des Bundes ausgewiesen ist und eine dauernde Lagermenge von Futtermittel sicherstellen muss.