Am Freitag, 14.1.2022, um 10 Uhr ist es im Schwanenkreisel zu zwei Unfällen mit einem Sattelschlepper und zwei Autos gekommen. Verletzt wurde niemand.
im Schwanenkreisel
Unfall im Schwanenkreisel - Kapo SG

 Ein 55-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto im Schwanenkreisel und wollte in die Zürcherstrasse abbiegen. Wegen eines Fussgängers musste er sein Auto noch halb im Kreisverkehr stehend anhalten. Zeitgleich fuhr ein 49-jähiger Mann mit seinem Sattelschlepper am Auto des 55-Jährigen vorbei. Dabei bemerkte er nicht, dass die vordere rechte Seite seines Anhänger mit dem Heck des stillstehenden Autos kollidierte.

Das Auto wurde dadurch gedreht und kam auf der Zürcherstrasse zum Stillstand. Unmittelbar danach fuhr eine 27-jährige Frau mit ihrem Auto vom Bahnhof Wil in den Kreisverkehr ein. Gemäss ihren Angaben musste sie verkehrsbedingt anhalten. Sie sei bereits einige Sekunden stillgestanden, als der 49-Jährige mit seinem Sattelschlepper um den Kreisverkehr fuhr und dabei mit seiner Front gegen die Fahrertür der 27-Jährigen prallte.

Gemäss Aussagen des 49-Jährigen sei das Auto nicht stillgestanden, sondern habe ihm den Vortritt genommen. Beim Unfall wurde niemand verletzt, es entstand jedoch Sachschaden von mehreren tausend Franken

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen. Wer den Unfallhergang beobachten konnte, wird gebeten, sich mit dem Polizeistützpunkt Oberbüren, 058 229 81 00, in Verbindung zu setzen. Dabei interessiert vor allem, ob das Auto der 27-jährigen Frau, welche vom Bahnhof Wil in den Kreisverkehr einfuhr, schon seit einiger Zeit stillstand oder direkt vor dem Sattelschlepper in den Kreisverkehr einfuhr.

 

Mehr zum Thema:

Sachschaden Franken