Wie die Gemeinde Wil SG mitteilt, setzt die Kampagne den Fokus auf die Fähigkeit der Kinder, den Schulweg alleine zurückzulegen.
wil st. gallen
Wil SG. (Symbilbild) - Google

«Ich kann das. Ich geh zu Fuss.» lautet das Motto der neuen Schulweg-Kampagne für Kindergartenkinder und deren Eltern. Die Kampagne setzt den Fokus auf das Potenzial der Kinder, ihren Schulweg alleine zurückzulegen und hebt die vielen Vorteile des Zufussgehens hervor.

Um Verkehrskompetenz zu erlangen, brauchen Kinder die Möglichkeit, sich aktiv am Strassenverkehr zu beteiligen. Nirgendwo lernen die Kinder besser, sich selbständig und sicher im Strassenverkehr zu bewegen, als auf dem Schulweg. Dabei sollen sie von Eltern, Lehrpersonen und Verkehrsinstruktorinnen und Verkehrsinstruktoren unterstützt werden.

Ein Comic zum Thema Schulweg

Hauptelement der neuen Schulweg-Kampagne ist ein Comic zum Thema Schulweg, welchen Kinder und Eltern bereits im Frühjahr vor dem Kindergarteneintritt erhalten. So können die Kinder sich gemeinsam mit ihren Eltern an die bevorstehende neue Herausforderung herantasten und den Schulweg einüben.

Die Kindergartenlehrpersonen vertiefen das Thema anschliessend im Unterricht. Es können zum Beispiel Belohnungspunkte gesammelt oder Erlebnisse vom Schulweg erzählt werden.

Ein weiteres Element der Kampagne ist ein magnetischer Leucht-Orden, welchen die Kinder nach dem Verkehrsunterricht von den Verkehrsinstruktorinnen und Verkehrsinstruktoren der Polizei erhalten und an ihrer Leuchtweste befestigen können.

«Ich kann das. Ich geh zu Fuss.» ist eine Kampagne im Rahmen von Monamo Wil (Modelle nachhaltige Mobilität in Gemeinden) und wurde aus der Stadt Baden adaptiert.