Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Kradolf mussten am Montagabend, 19. April, zwei Personen ins Spital gebracht werden.
polizeilicht
Polizeilicht - Symbolbild

Kurz nach 19.30 Uhr meldete ein 76-jähriger Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Bahnhofstrasse einen Brand in einem Badezimmer. Die Feuerwehr Sulgen-Kradolf-Schönenberg war rasch vor Ort und konnte das Feuer löschen.

Der 76-Jährige und eine 84-jährige Frau wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Die Brandursache ist noch unbekannt und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Thurgau abgeklärt. Zur Spurensicherung wurde der Kriminaltechnische Dienst beigezogen.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Thurgau Sachschaden Feuerwehr Franken Feuer Krimi Bahn