Die Primarschule Uster nutzt aktuell den Messenger-Dienst «SchoolFox». Der Messenger ist für Eltern, Lehr- und Betreuungspersonen zum gemeinsamen Austausch.
Schulareal
Kinder gehen in die Schule. (Symbolbild) - Keystone

Seit dieser Woche nutzt die Primarschule Uster den Messenger-Dienst «SchoolFox». «SchoolFox» bietet einen sicheren und einfachen Kanal für Eltern und Lehrpersonen sowie Betreuungspersonen, untereinander Informationen auszutauschen. Bisher fand der digitale Austausch von Informationen in der Primarschule Uster auf unterschiedlichen Wegen statt: Viele Lehrpersonen nutzten E-Mail und WhatsApp, eine Schuleinheit bediente sich bereits «SchoolFox», um mit den Eltern den Kontakt zu halten.

Unmittelbar nach Pfingsten hat die Primarschule Uster begonnen, Schritt für Schritt «SchoolFox» in allen Schuleinheiten einzuführen. Ab Oktober 2021 wird der elektronische Kontakt ausschliesslich über «SchoolFox» stattfinden. Eltern erhalten Schulinformationen, Fotos oder Elternbriefe über die App direkt auf ihr Smartphone oder den Computer. Auch können sie Krankmeldungen und wichtige Informationen der Lehrperson einfach und schnell per Smartphone oder mit dem PC übermitteln. «SchoolFox» kann in 40 Sprachen übersetzen

Fremdsprachige Eltern können Mitteilungen automatisch übersetzen lassen, dafür stellt «SchoolFox» 40 Sprachen zur Verfügung. «Das ist ein grosser Vorteil für Eltern und Erziehungsberechtigte sowie für Lehr- und Betreuungspersonen», sagt Patricia Bernet, Präsidentin der Primarschulpflege. «Die

Primarschule Uster freut sich auf den neuen digitalen Verbindungskanal zu den Ustermer Eltern und Erziehungsberechtigten», so Bernet.

Der Einsatz eines Messenger-Dienstes geht auf die Initiative von Elternräten zurück. Sie hatten vor rund zwei Jahren die Primarschulpflege gebeten, den Einsatz von sicheren Informationstools wie etwa «Teams» oder «SchoolFox» zu prüfen, zumal sehr viele Menschen Social Media und Chat-Apps nutzen. Die Primarschulpflege nahm den Wunsch ernst und liess die Möglichkeiten abklären.

Der Entscheid fiel auf «SchoolFox», der als Schul-Messenger die kantonalen Datenschutzbestimmungen erfüllt.

Mehr zum Thema:

Smartphone Pfingsten Computer Whatsapp Chat