Bei der Spendenaktion in der Stadt- und Regionalbibliothek Uster wurden 6500 Franken für Weihnachtswünsche von Bürgern, die von Sozialhilfe leben, gesammelt.
Symbolische Geldübergabe am 23. Dezember 2021. Links: Milena Eberhard, Verantwortliche Marketing und Veranstaltungen der Stadtbibliothek Uster. Rechts: Daniel Brechbühl, Leiter Sozialberatung der Stadt Uster - Stadt Uster

Rund 650 Menschen leben in Uster von Sozialhilfe. Für diejenigen Ustermer sind bereits kleinere Anschaffungen oder Ausflüge kaum möglich. Um diese Menschen ging es bei der Spendenaktion «Uster hilft Uster», die im Advent 2021 in der Stadt- und Regionalbibliothek Uster stattfand. Ziel war es, konkrete Weihnachtswünsche von Sozialhilfebezügern zu erfüllen.

Die Ustermer engagieren sich für ihre Mitmenschen

Die Organisatorinnen rechneten damit, dass zirka 500 Franken zusammenkommen würden. Doch zu ihrer grossen Freude haben sie sich weit verschätzt. Am 23. Dezember 2021 konnte Milena Eberhard, Stadt- und Regionalbibliothek Uster, 6500 Franken und vier Zooeintritte an Daniel Brechbühl übergeben.

Brechbühl ist der neue Leiter der Sozialberatung Uster. Er zeigte sich tief beeindruckt vom Engagement der Ustermer Bevölkerung für ihre Mitmenschen, die auf Sozialhilfe angewiesen sind. Dank der grosszügigen Spenden ist es nun den Mitarbeitenden der Sozialberatung möglich, ihren Klienten oftmals langgehegte Wünsche zu erfüllen.

Mehr zum Thema:

Spenden Franken Advent