Am Samstag, 28. August 2021, findet der beliebte Ustermer Bring- und Holtag in der Landihalle statt.
Uster Kirche
Die Zürcher Stadt Uster. - pixabay

Der Bring- und Holtag findet am Samstag, 28. August, von 13 bis 17 Uhr in der Landihalle in Uster statt. Der Zutritt in die Landihalle ist mit Covid-Zertifikat und einem persönlichen Ausweis möglich. Vor Ort hat es eine Testmöglichkeit von APODRO Apotheken Drogerien. Für die blosse Abgabe von Gegenständen ist kein Covid-Zertifikat nötig.

Tausch und Weitergabe von gut erhaltenen Gegenständen

Am Bring- und Holtag können nicht mehr benötigte, aber noch gut erhaltene Gegenstände gratis gebracht und mitgenommen werden. Von 13 bis 16 Uhr werden saubere und funktionstüchtige Gegenstände entgegengenommen, die im Haushalt nicht mehr benötigt werden. Diese finden so neue Besitzerinnen und Nutzer.

In den gebrachten Gegenständen gestöbert werden kann von 13 bis 17 Uhr. Gefragt sind Kleinmöbel, Bücher, CD, Schallplatten, Spielsachen, intakte Haushalts- und Elektrogeräte, Computer, Bilder, Spiegel, Pfannen, Kleider, Schuhe, Sport- und Hobbyartikel und vieles mehr. Nicht angenommen werden Matratzen, grosse Möbel, kaputte und schmutzige Gegenstände sowie Sonderabfälle wie etwa Farben oder Lacke.

Beitrag zur Abfallvermeidung und nachhaltigem Konsum

Mit dem Bring- und Holtag sowie weiteren Aktivitäten wie etwa dem Repair Café und der Bauteilvermittlung leistet die Stadt Uster einen Beitrag zur Abfallvermeidung und zu einem nachhaltigen Konsum. Denn Abfälle vermeiden trägt viel mehr bei zur Schonung von Ressourcen, zu einem geringeren CO2-Ausstoss und damit zur Abschwächung des Klimawandels bei als «nur» Abfälle recyceln.

Mehr zum Thema:

Computer Spiegel