Mit der symbolischen Grundsteinlegung hat am Dienstag der Bau des neuen Verwaltungsgebäudes der Stadt Thun an der Industriestrasse begonnen. Thuns Stimmberechtigte genehmigten im Herbst 2020 dafür einen Kredit von 8,42 Millionen Franken.
Thun
Blick auf die Stadt Thun. - Keystone

Der neue Anbau an ein bestehendes Verwaltungsgebäude erlaubt es der Stadtverwaltung, mittel- und langfristig ihren Platzbedarf zu decken und zwei Aussenstandorte aufzuheben. Thuns Verwaltung wird so künftig an den drei Hauptstandorten Rathaus, Thunerhof und an der Industriestrasse konzentriert, wie die Stadt am Dienstag mitteilte.

70 bis 78 Büroplätze, Sitzungszimmer, Schulungsraum und eine Cafeteria entstehen im Neubau an der Industriestrasse 2. Die Räume werden flexibel nutzbar sein - sowohl Grossraum- als auch Einzelbüros lassen sich einrichten. Geheizt wird mit einer Grundwasserpumpe und aufs Dach kommen Photovoltaikzellen.

Im Frühling 2023 möchte die Stadt den Neubau in Betrieb nehmen. Die Aushubarbeiten für das Gebäude hatten im August begonnen.

Mehr zum Thema:

Franken Herbst