Wie die Gemeinde Therwil informiert, wurde das Wasser der Flüsse und Bäche am 14. Juni 2022 untersucht.
Kirche und Dorfmuseum in Therwil.
Kirche und Dorfmuseum in Therwil. - Nau.ch / Werner Rolli

In Therwil wurde die erste Untersuchung zur Badewasserqualität von Fliessgewässern in diesem Jahr 2022 am 14. Juni 2022 durchgeführt. Hierbei wurde das Wasser der Flüsse und Bäche untersucht.

Die Untersuchung führte zu folgenden Ergebnis:

Unterhalb von ARA-Einleitungen sollte nicht gebadet werden, da dort die gereinigten Abwässer eingeleitet werden, die mikrobiologisch stark belastet sein können. Je näher sich eine Badestelle bei einer ARA befindet, desto problematischer ist die Badewasserqualität.

Es sei zudem darauf hingewiesen, dass nach Niederschlägen die Wasserqualität in der Regel schlechter sein kann. Neben den Abwasserreinigungsanlagen tragen vor allem oberflächliche Abschwemmungen und Entlastungswasser aus den Kanalisationen zur mikrobiologischen Verunreinigung bei. Die Wasserqualität bessert sich in der Regel nach zwei bis vier Tagen.

Mehr zum Thema:

Wasser Therwil