Die Phase der Testreihe zur Untersuchung der Interaktion zwischen Fussgängern und Fahrzeugen mit automatisierten Einparkassistenten startet im Mai 2022.
Chilbiplatz - Gemeinde Thalwil
Chilbiplatz - Gemeinde Thalwil - Community

Das erste und bisher einzige in der Schweiz zugelassene System, welches das Fahrzeug bewegt, ohne dass sich eine Person im Fahrzeug aufhalten muss, ist der automatisierte Einparkassistent. Dieses System erlaubt das Einparken eines Fahrzeuges, ohne dass eine Person hinter dem Lenkrad sitzt und Kommandos von ausserhalb via digitaler Verbindung gibt.

Ein Projektteam aus Fachpersonen der EBP Schweiz AG, Fussverkehr Schweiz und der Eidgenössischen Materialprüfungsanstalt (Empa) möchte die Interaktion zwischen Menschen zu Fuss und Fahrzeugen, ausgestattet mit automatisierten Einparkassistenten, in Realsituationen erforschen. Finanziell unterstützt wird das Forschungsprojekt von der Stiftung für Prävention der AXA Versicherungen AG, die sich seit rund 50 Jahren für die Sicherheit im Strassenverkehr einsetzt.

Thalwil unterstützt das Projekt, indem geeigneter öffentlicher Grund für die Forschungsarbeiten zur Verfügung gestellt wird. Dadurch soll die Forschung im Bereich einer zukunftsweisenden, nachhaltigen Mobilität unterstützt werden. An zwei Versuchstagen möchte die Forschungsgruppe an diversen Standorten auf dem Gemeindegebiet herausfinden, wie Menschen verschiedener Altersgruppen zu Fuss auf automatisierte Fahrzeuge beziehungsweise Fahrzeuge mit Einparkassistent reagieren.

Der erste Versuchstag findet voraussichtlich Anfang Mai 2022 statt. Um die Untersuchungsresultate nicht zu beeinflussen, wird das genaue Datum nicht bekannt gegeben, da die Beobachtungen des Verhaltens der Fussgänger durch das Forschungsteam im Vordergrund stehen. Die Sicherheit des Fussverkehrs ist jederzeit gewährleistet. Die Versuchszonen sind vor Ort mit Hinweisschildern gekennzeichnet.

Mehr zum Thema:

Versicherungen AXA Thalwil