In Nottwil kursiert das Gerücht, verunreinigtes Wasser sei schuld an Magen-Darm-Beschwerden. Die Gemeinde stellt richtig: Die Wasserqualität ist einwandfrei.
Rueyres
Trinkwasser. (Symbolbild) - Keystone

Gemäss einer Mitteilung der Gemeinde Nottwil kursiert im Ort das Gerücht, dass das Trinkwasser verunreinigt sein könnte. Dies, nachdem mehrere Einwohner unter Magen-Darm-Beschwerden gelitten hätten.

Doch anscheinend blieb es nicht allein bei Gerüchten: Von inoffiziellen Hinweisschildern und Flyern, die zum Abkochen von Wasser aufrufen, ist die Rede. Die Bevölkerung reagierte gemäss Gemeinde verunsichert.

Wasserqualität einwandfrei und unbedenklich

Die Gemeinde gibt Entwarnung: «Die Wasserversorgung Nottwil hat sofort eine Überprüfung der Wasserqualität veranlasst. An verschiedenen Stellen wurden Proben entnommen und von zwei unabhängigen Prüfstellen untersucht. In der Zwischenzeit liegen die Testresultate vor. Die Qualitätskontrollen zeigen sehr gute Werte auf und es wurden keine Verunreinigungen festgestellt.», lässt Nottwil verlauten.

Zudem versorge der Wasserlieferant, die Aquaregio AG, nicht nur Nottwil, sondern auch mehrere weitere Gemeinden mit dem gleichen Trinkwasser und prüfe die Qualität regelmässig. In diesen Kontrollen wurden bisher keinerlei Unregelmässigkeiten festgestellt. «Die Wasserqualität wird somit den hohen Ansprüchen vollumfänglich gerecht», bestätigt die Gemeinde weiter.

Mehr zum Thema:

Wasser