Die Gemeinde Beromünster schafft die Voraussetzungen, um im Gebiet Chällermatt eine Dreifachsporthalle mit Feuerwehrstandort und Zivilschutzanlage zu bauen.
Dorfzentrum Beromünster - Beromünster
Dorfzentrum Beromünster - Beromünster - Nau.ch / Stephanie van de Wiel
Ad

Das Stimmvolk hat am Sonntag, 27. November 2022, einer Einzonung des Gebiets zugestimmt.

Die Vorlage wurde mit einem Ja-Stimmenanteil von 76,5 Prozent (1800 Ja zu 552 Nein) angenommen. Die Stimmbeteiligung betrug 52 Prozent.

Die Überführung in die Zone für öffentliche Zwecke erfolgte parallel zur Abstimmung über eine Ortsplanungsrevision, mit der die bestehenden Ortsplanungen der vier Ortsteile zusammengeführt werden.

Diese Vorlage wurde mit einem Ja-Stimmenanteil von 73 Prozent gutgeheissen.

Vereine wünsche sich bessere Infrastruktur

Später wird das Stimmvolk separat über das Projekt und den Kredit für die Dreifachsporthalle mit Feuerwehrstandort abstimmen können.

Der Bedarf an zusätzlichen Hallen für den schulischen Sportunterricht ist laut dem Gemeinderat ausgewiesen.

Auch viele Sportvereine wünschten sich eine bessere Infrastruktur. Ausserdem habe die Feuerwehr Michelsamt an ihrem heutigen Standort zu wenig Platz und brauche einen zentral gelegenen Standort.

Schliesslich genehmigte die Bevölkerung mit einem Ja-Stimmenanteil von 86,5 Prozent auch das Budget 2023. Es geht von einem Aufwandüberschuss von 2,2 Millionen Franken aus.

Mehr zum Thema:

AbstimmungFeuerwehrFrankenBeromünster