Für den Betrieb der Sammelstelle und die entsprechende externe Unterstützung wurde ein Verpflichtungskredit von jährlich 1300 Franken bewilligt.
Steffisburg
Die Oberdorfstrasse in Steffisburg. - nau.ch / Ueli Hiltpold

Gemäss der kantonalen Abfallgesetzgebung haben die Gemeinden die Pflicht, die Entsorgung von Sonderabfällen zu fördern und eine Entsorgungsmöglichkeit anzubieten. Die Gemeinden müssen für die kleinen Mengen von Sonderabfällen regelmässige Sammlungen durchführen oder eigene Sammelstellen betreiben.

Der Gemeinderat hat für den Betrieb der Sammelstelle und die entsprechende externe Unterstützung einen wiederkehrenden Verpflichtungskredit von jährlich 1300 Franken bewilligt. Ferner hat er den entsprechenden Tarif beziehungsweise die Vereinbarungen für den Anschluss der Gemeinden Fahrni, Homberg und Horrenbach-Buchen an die öffentliche Sammelstelle für Sonderabfälle der Gemeinde Steffisburg genehmigt

Mehr zum Thema:

Franken